Starke Teams fahren zum Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“

Am 11. Februar traten Schüler*innen der Jahrgangsstufen 8 und 9 zum Debatten-Wettstreit an. Dabei setzten sich am Ende die Geschwister Dassler als Schulsiegerinnen durch: Inga und ihre ältere Schwester Greta zeigten das entscheidenden Quentchen mehr Sachwissen, Gesprächsfähigkeit, Ausdrucksvermögen und Überzeugungskraft.

Zuvor hatten am 6. Februar die diesjährigen „Jugend-debattiert“-Teilnehmer aus der Oberstufe wortreich ausgefochten, welche zwei Vertreter am Freitag nach Karneval als Schulsieger zum Regionalwettbewerb ans Zülpicher Frankengymnasium fahren werden. Unsere „Jugend debattiert“-Lehrer*innen Anja von Hoegen, Julia Mertens, Christian Ebbertz und Martin Dieckmann waren die Jury. Sie hatten in den vergangenen Jahren mehrmals Schüler*innen unserer Schule bis in den Landeswettbewerb begleitet. Am Ende vergaben sie die entscheidenden Punkte an Philipp Jansen und Florian Siepe.

Die Oberstufenschüler waren mit einer Debatte zur Frage „Sollen die Anwendungsgebiete und der Einsatz von Robotern in der Pflege erweitert werden?“ in den Schulwettbewerb gestartet. Bei den Teilnehmer*innen aus der Mittelstufe ging es darum, ob die Teilnahme an den Bundesjugendspielen für Schülerinnen und Schüler unserer Schule Pflicht sein sollte. Zu einer solchen Verpflichtung gibt es tatsächlich keine Überlegungen am Gymnasium Kreuzau – die Fragen werden von den Organisatoren des bundesweiten Wettbewerbs vorgegeben.

Bundesweit findet „Jugend debattiert“ an rund 1.300 Schulen statt. Ab Klasse 8 können Schülerinnen und Schüler am bundesweiten Wettbewerb teilnehmen, der in zwei Altersgruppen ausgetragen wird (Klas-sen 8-10 und Jahrgangsstufen 10-13). Der Wettbewerb findet zunächst auf Schul-, Regional-, und Landesebene statt. Höhepunkt ist das Bundesfinale, bei dem die besten Debattanten aus ganz Deutschland in Berlin aufeinander-treffen. Ab Regionalebene erhalten Siegerin-nen und Sieger als Preise mehrtägige Seminare bei Jugend debattiert-Trainern, die sie auf die jeweils nächste Wettbewerbsebene vorbereiten.

Der nächste Termin für unsere vier Schul-Sieger*innen in den zwei Wettbewerbsklassen: Der Regionalwettbewerb am 28. Februar. Das Homepage-Team drückt unseren Vertreter*innen alle Daumen!

16. Februar 2020 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln