Schülertransport

Die meisten Fahrschüler des Gymnasiums der Gemeinde Kreuzau nehmen morgends den Bus.

Die meisten Fahrschüler des Gymnasiums der Gemeinde Kreuzau nehmen morgens den Bus.

Über „Zebrastreifen“, gut sichtbare Kleidung auf dem Weg zur Schule oder das Herumlaufen zwischen parkenden Autos informieren sich Schüler und Eltern lieber bei Rolf Zuckowski.

Hier gibt es die anderen wichtigen Informationen zu Schulbussen, Fahrkarten und Bahntickets.

 

Sicher zur Schule und zurück

Der Schulbusservice ist für Schüler, Eltern und Lehrer gleichermaßen wichtig. Alle müssen sich darauf verlassen können, dass er funktioniert.  Ein Schulbusssystem soll sowohl effizient als auch verlässlich sein. Zuständig für die Organisation ist grundsätzlich der Schulträger, also die Gemeinde Kreuzau.

Ob ein Schüler mit Bus oder Bahn zur Schule fährt und wieviel seine Eltern dafür aufbringen müssen, hängt vor allem vom Wohnort, speziell der Distanz zur Schule ab. Die Gemeinde ist durch das nordrhein-westfälische Schulgesetz und die sogenannte Schülerfahrkostenverordnung dazu verpflichtet, Schulbusse für die Kinder aus dem Einzugsgebiet einer Schule zu stellen, falls die Kinder nicht näher als 3,5 Kilometer von der Schule entfernt wohnen.

Einen reinen Schulbus, der keine Linienbusreisende aufnimmt, gibt es für die Orte Bilstein, Bogheim, Langenbroich, Stockheim und Bergheim. In Schulbussen fragt niemand nach einem Ticket – die Schüler steigen ein und los geht’s.  Wer aus Untermaubach, Obermaubach oder Üdingen kommt fährt mit der Rurtalbahn. Viele andere Schülerinnen und Schüler kommen mit den Linienbiussen der DKB nach Kreuzau.

Ein komplexes System wie der Schülertransport kann nicht völlig störungsfrei laufen. Die auftretenden Probleme können allerdings nur zu einem kleinen Teil von unserer Schule gelöst werden. Da unsere Schule selbstverständlich ein Interesse daran hat, dass der Schülerverkehr problemlos klappt, können Sie sich natürlich jederzeit bei Problemen an das Sekretariat der Schule wenden. Wir bitten sogar ausdrücklich darum, da wir uns nur dann um Abhilfe bemühen können, wenn wir auch wissen, was nicht gut läuft.

Immer wenn es um Fahrzeiten, die Auslastung beziehungsweise Größe der eingesetzten Fahrzeuge und den Umgang von Busfahrern mit unseren Schülern geht, ist darüber hinaus die Dürener Kreisbahn GmbH der zuständige Ansprechpartner. Die Kontaktdaten stehen auf der Internetseite des Schulbusbetreibers (Link zu http://www.dkb-dn.de/kontakt.php). Bei Problemen im Ablauf des Schülertransports können Betroffene sich unter folgender Nummer an das zuständige Büro der Kreisbahn wenden: 02421/ 390125.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Desktop Ansicht wechseln