Sprachangebot

4 + 1 Fremdsprachen und vielfältige Begegnungen

Menschen aus anderen Ländern und Kulturen zu begegnen gehört heute für viele zum Alltag und zum Berufsleben. So erwarten Sie als Eltern zu Recht, dass die Schule Ihrer Wahl ein breites Spektrum an Sprachen anbietet. Das Angebot am Gymnasium Kreuzau kann sich sehen lassen.

Neben der aus der Grundschule fortgeführten ersten Fremdsprache Englisch stehen in der 6. Klasse Französisch und Latein als zweite Fremdsprache zur Wahl. Für diejenigen, die sich dabei für Latein entscheiden, bieten wir im Wahlpflichtbereich der 8. und 9. Klasse Französisch an. Niemand muss also auf die klassische Sprache des Gymnasiums Latein, die zudem wichtige Einblicke in die europäische Kultur eröffnet, verzichten, weil dies eine Entscheidung gegen eine weitere moderne Fremdsprache bedeuten würde. So können also besonders an Sprachen interessierte Schülerinnen und Schüler bereits in der Sekundarstufe I drei Fremdsprachen erlernen.

In der Oberstufe gibt es dann die Wahl zwischen Englisch und Französisch als der vorgeschriebenen fortgesetzten Fremdsprache, wobei je nach Laufbahnplanung auch beide Sprachen gewählt werden können. Daneben bieten wir als neu einsetzende Fremdsprache ab der Einführungsphase der Oberstufe Spanisch an. Davon profitieren sowohl die an Sprachen besonders interessierten Schülerinnen und Schüler, die Spanisch dann als dritte oder gar vierte Fremdsprache wählen können, als auch diejenigen, die von einer anderen Schulform in unsere Oberstufe wechseln und als Voraussetzung für das Abitur eine zweite Fremdsprache erlernen müssen.

Besonders freut uns, dass wir zusätzlich zu den genannten vier Sprachen seit einigen Jahren auch das Angebot machen können, dass man bei einem unserer fest angestellten Kollegen in einer Arbeitsgemeinschaft Niederländisch lernen kann. Es gibt viele gute Gründe dafür, die Sprache unseres Nachbarlandes zu lernen: die zunehmende Beliebtheit unseres Nachbarlandes als Studienort, die generelle Bedeutung des grenzüberschreitenden wirtschaftlichen Austausches und schließlich auch die wachsende Zahl niederländischer Touristen in unserer Region.

Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich bei uns die vom Institut Français angebotenen und auch schulextern bewerteten Prüfungen zu den französischen Sprachdiplomen DELF. In mehreren AGs auf den verschiedenen Prüfungsniveaus bereiten wir Schülerinnen und Schüler seit vielen Jahren darauf vor. Die Teilnahme macht Spaß, die Vorbereitung verhilft zu größerer Sicherheit im regulären Französisch-Unterricht und die Diplome des angesehenen französischen Instituts zeigen, dass die Fähigkeiten international gültigen Standards entsprechen – das macht sich auch in einer Bewerbungsmappe gut. Kein Wunder, dass die Zahl der Interessenten von Jahr zu Jahr steigt. In den vergangenen beiden Schuljahren haben alle der jeweils mehr als 50 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler unserer Schule erfolgreich gelernt und ihre Diplome erhalten – eine Zahl, die weit über dem Durchschnitt der teilnehmenden Schulen liegt.

Weil wir wissen, dass weder der Erwerb einer Sprache noch das Ziel interkultureller Bildung alleine durch Vokabellernen, Bücherstudium und Grammatik-Übungen erreicht werden können, sind uns die zahlreichen Begegnungen mit anderen Ländern oder mit Menschen von dort besonders wichtig. Dazu finden Sie weitere Informationen auf dieser Seite.

Zur Desktop Ansicht wechseln