Lehrerkonferenz stimmt mit deutlicher Mehrheit für 70-Minuten-Stunden

Ein Tagesordnungspunkt beherrschte die Lehrerkonferenz am Montag, 16. Mai. Die Lehrer des Gymnasiums Kreuzau mussten entscheiden: Soll unsere Schule weiterhin Unterrichtsstunden von 70 Minuten Länge veranstalten oder zu 45 Minuten zurückkehren, um dann später ein anderes System zu entwickeln?

In fünf Themenräumen informierten sich die Kollegen zunächst zum Beispiel darüber, welche Fächer in welchen Schuljahren wie viele Stunde pro Woche unterrichtet werden würden, wenn das im Testlauf befindliche 70-Minuten-Modell erhalten bliebe.

Auch die Ergebnisse der Schüler- und der Lehrerumfrage zum 70-Minuten-Modell standen zur Diskussion. Beide Gruppen hatten sich insgesamt positiv zum neuen Zeitraster gestellt. So äußerten beispielsweise 46 Schülerinnen und Schüler, dass sie im 45-Minuten-Raster mehr lernten – während über 600 andere angaben, in 70-Minuten-Stunden besser voran zu kommen.

Ähnlich deutlich war das Ergebnis der geheimen Abstimmung zum 70-Minuten-Modell am Ende der Lehrerkonferenz: 52 Lehrkräfte stimmten für den 70-Minuten-Rhythmus, 11 sprachen sich dagegen aus.

Die beiden Umfragen zum Thema und die Diskussion auf der Konferenz zeigten, welche Abläufe es im neuen Raster zu optimieren gilt. So ist es zum Beispiel nicht optimal, dass gemäß der geltenden Vorschriften Grundkurs-Klausuren in der Oberstufe 90 Minuten dauern müssen, eine unserer Unterrichtsstunden aber nur 70 Minuten abdeckt. So schreiben unsere Oberstufenschüler derzeit über die zehnminütige Wechselpause hinweg und zehn Minuten in die Folgestunde hinein, um dann – nach einer kurzen Pause – verspätet in den Unterricht zu gehen. An Klausurtagen entsteht so  Unruhe durch Nachzügler.

Trotz offener Baustellen zeigen sich Schüler und Lehrer allerdings insgesamt zufrieden mit unserem neuen Tagesablauf. Am kommenden Montag, 23. Mai, tagt die Schulpflegschaft, also die Vorsitzenden der Klassen- und Jahrgangsstufenpflegschaften samt ihrer Vertreter, um ebenfalls über den künftigen Unterrichtsrhythmus an unserer Schule zu entscheiden.

Am Dienstag, 07. Juni, um 19 Uhr findet dann die entscheidende Schulkonferenz statt. Ihre Mitglieder, Vertreter von Eltern, Schülern und Lehrerkollegium, haben das letzte Wort über die Fortführung des 70-Minuten-Modells.

17. Mai 2011 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln