Bilder vom Bau im Juli 2001

Die Baustelle
Früher standen hier zwei Bäume,
wurden abgeholzt für Klassenräume.
Das Hämmern stört den Unterricht,
richtig lernen können wir jetzt nicht.
Früher war der Schulhof riesengroß
Was ist denn nun damit bloß los?
Ein Baugerüst, das steht nun hier,
uns drüber ärgern, das tun wir.
Wer hat das alles hergeschafft?
Die Blankenheimer Baugesellschaft!
Viele hämmern, alles kracht
und der Beton wird platt gemacht.
Alle Kinder sehn zum Fenster raus.
„Was entsteht da für ein Haus?“
Unser Lehrer mit großer Freude:
„Das wird unser neues Schulgebäude!“
Carina S. und Maike C. (5b)

Der Anbau
Der Schulhof, der war groß und leer,
doch die Schüler wurden mehr.
Die Schule wurde immer voller,
da kam der große Plan von Soller:
Noch mehr Räume mussten her.
Doch wie? Das war superschwer.
Der Schulhof wurde aufgerissen.
Doch jeder Schüler fands beschissen.
Der größte Baum, der musste weichen,
Mauern, die ihm gar nicht gleichen.
Dann Beton und Treppenhaus
und viel Lärm tagein, tagaus.
Doch der Schulhof wurde kleiner,
aber darum immer feiner.
Rohre wurden eingebaut
und die Stützen festgeschraubt.
Die Schüler schauten gespannt zu,
doch zu Ende war die Ruh.
Auch Gitter wurden transportiert,
die Schüler kamen anmarschiert.
Auch ganz kleine kamen her
und die Arbeit wurde schwer.
Die Ferien, die fangen an,
dann ist Schluss mit dem ganzen Kram.
Simon S. (5b)

18. August 2007 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln