Aktualisierungen: Präsenzunterricht und Leistungsbewertung

In Ergänzung zu unserem Beitrag zu den Planungen bis zu den Sommerferien können wir nun weitere Informationen bekanntmachen.

Letzte Aktualisierungen (neueste oben und im Text kursiv gesetzt):

  • Mo., 18.05., 14 Uhr: ACHTUNG: Nach einzelnen Korrekturen an den Plänen der Klassen und Kurse sollten alle, die einen der Pläne bereits geöffnet hatten, diesen beim nächsten Öffnen neu laden (auch die Bilddatei, nicht nur die Seite!), um den aktuellen Plan zu sehen.
  • Mo., 18.05., 11 Uhr: Hinweise für die Oberstufe zum Lesen der Pläne für den Präsenzunterricht
  • Fr., 15.05., 13 Uhr: Aktualisierung des Plans für Klausuren und Präsenztage (zusätzlicher Nachschreibtermin Q1 am 12.06.) + Veröffentlichung der Stundenpläne für die Klassen und Stufen + Information zu den Nachschreibterminen.

Übersichtsplan zum Präsenzunterricht und den Klausuren in der Oberstufe

Wir haben nun einen Übersichtsplan für alle noch ausstehenden Klausuren und den tageweisen Präsenzunterricht für die einzelnen Jahrgangsstufen nach dem Ende der regulären Abiturklausuren am 25.05. erstellt. Diesen Plan finden Sie/findet ihr unter diesem Link. Bitte beachtet/ beachten Sie, dass der Klausurplan zuletzt am Freitag, 15.05., 13 Uhr aktualisiert wurde. Für die Oberstufenjahrgänge sind die jeweiligen Präsenztage durch die Zahlen, bei den Klassen 5 – 9 durch Kreuzchen markiert.

Für die im Plan ausgewiesenen Nachschreibtermine informieren die jeweiligen Fachlehrer*innen ihre Schüler*innen über die individuellen Termine. Alle Schüler*innen halten sich bitte die für ihre Stufe angegebenen Nachschreibtermine frei und stellen sicher, dass sie täglich ihr Outlook-Postfach und ihre Teams auf Nachrichten prüfen.

Zu den Stundenplänen für die einzelnen Tage und Klassen bzw. Stufen gelangen Sie/gelangt ihr über die folgenden Links:

Die Klassen- bzw. Kurslehrer*innen teilen ihre Lerngruppen jeweils nach der alphabetischen Liste in zwei Untergruppen auf. Die Mitteilung über die Aufteilung erhalten die Schüler*innen rechtzeitig über Teams.

In der Sekundarstufe I sind die Pläne so zu lesen, dass die Angaben für die erste und zweite und die dritte und vierte Stunde jeweils für die 1. Hälfte der Klasse gelten. Für die zweite Hälfte der Klasse gilt jeweils die umgekehrte Reihenfolge, (d.h.: zweite – erste – vierte – dritte Stunde aus dem Plan.) So erhalten also alle an jedem Tag den gleichen Unterricht, da die Lehrer*innen eine Stunde jeweils zweimal (1.oder 3. Stunde für Gruppe A, 2. oder 4. Stunde für Gruppe B) nacheinander anbieten.

Die Oberstufenkurse finden in den Blockplänen ihre Unterrichte für einen Präsenztermin. Die Raumzuteilung und die Aufteilung der einzelnen Kurse im Block sind in einer weiteren Tabelle für jeden Termin detailliert aufgeführt. Für die Q1 gibt es wegen der größeren Zahl der Präsenztage diese Informationen in zwei getrennten Dateien.

Bei den Oberstufenkursen (außer D, E, M in der EF) kann es sein, dass Schüler*innen „aus der Mitte des Alphabets“ sich in dem einen Kurs in Gruppe A und in dem anderen in Gruppe B befinden. Diese Schüler*innen setzen sich bitte mit ihren Fachlehrer*innen in Verbindung und suchen eine einvernehmliche Lösung, damit – soweit möglich – vermieden werden kann, dass ihr Unterricht in die 1. und 4. Stunde (statt in die 1. und 2. oder die 3. und 4.) fällt. Gänzlich werden sich Freistunden angesichts des gleichzeitigen Präsenzunterrichts in den Klassen 5 – 9 aber nicht vermeiden lassen.

Zu den Überlegungen, die den Planungen für die Sekundarstufe I zu Grunde liegen, sowie zu den Informationen zur Leistungsbewertung und Versetzung in den Klassen 5 – 9 verweisen wir auf den Beitrag vom 08.05..

Klausurvorbereitungen und Präsenzunterricht für die Oberstufe

Bei den Planungen für die Oberstufe haben wir uns von folgenden Überlegungen leiten lassen:

  • Mit Blick auf die Bedeutung der Kursabschlussnoten und der fachlichen Vorbereitung auf das Abitur hat zuerst einmal Vorrang, dass alle Schüler*innen der Q1 in den von ihnen schriftlich gewählten Fächern zumindest eine schriftliche Leistung (Klausur oder Facharbeit) erbringen können.
  • In der Einführungsphase haben wir in Übereinstimmung mit der Verordnung des Ministeriums nur noch die Klausuren angesetzt, die für die ersten beiden Wochen der Schulschließung (16.-27.03.) angesetzt und dementsprechend im Präsenzunterricht gut vorbereitet waren.
  • Bis zum 22.05. hat die Vorbereitung dieser Klausuren in der Q1 und der EF Vorrang. Diese findet an jeweils mehreren Terminen ja nach Absprache teilweise im Online- und im Präsenzunterricht statt. Zusätzlich findet in fast allen Kursen (ebenso wie in den Klassen 5 – 9) weiterer Unterricht online statt. Wir haben bewusst darauf verzichtet, darüber hinausgehende Präsenzveranstaltungen vor dem 25.05. vorzuschreiben.
  • Ab dem 25.05. – wenn wieder mehr Räume und Lehrer*innen zur Verfügung stehen -, sind auch für die EF und die Q1 weitere Präsenzveranstaltungen geplant. Dabei werden die Schüler*innen an den für ihre Stufe vorgesehenen Tagen für wenigstens zwei Stunden vorrangig in den Leistungskursen bzw. den Kernfächern in die Schule kommen.
  • Mit Blick auf die Abiturprüfung 2021 haben wir dabei angesichts der durch die meist notwendige Gruppenteilung knappen räumlichen und personellen Ressourcen der Jahrgangsstufe Q1 mehr Präsenztage eingeräumt als der Einführungsphase.

Leistungsbewertung in der Oberstufe

  • Durch die Sicherstellung wenigstens einer schriftlichen Leistung ist in der Q1 die Leistungsbewertung in Form einer regulären Kursabschlussnote möglich. Dabei werden besonders positive Leistungen im Unterricht online berücksichtigt.
  • Alle Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase gehen ohne Versetzung in die Qualifikationsphase über.
  • Die Note des zweiten Halbjahres der EF wird auf der Grundlage der vorliegenden mündlichen und schriftlichen Leistungen aus dem Präsenzunterricht und der positiven Leistungen des digitalen Unterrichts unter Berücksichtigung der Gesamtentwicklung des ganzen Schuljahres (wie in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die EF ausdrücklich vorgesehen) gebildet.
  • Sollte eine angemessene Beurteilung aus Sicht des Fachlehrers oder der Fachlehrerin aufgrund der vorliegenden Situation im Einzelfall in der EF oder der Q1 nicht möglich sein, wird die Beurteilung nach der Verordnung des Ministeriums durch eine schriftliche Prüfung, die im Zeitraum der Präsenztage (25.05.20 – 12.06.20) stattfindet, ergänzt.
  • Sollten der mittlere Schulabschluss oder sonstige Abschlüsse nicht erreicht werden, gibt es die Möglichkeit von Nachprüfungen in den Fächern mit entsprechenden Defiziten.
  • Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der freiwilligen Wiederholung der Einführungsphase ohne Anrechnung auf die Höchstverweildauer.
  • Wir werden generell die besonderen Bedingungen dieses zweiten Halbjahres bei der Leistungsbewertung zugunsten der Schüler*innen berücksichtigen und uns in jedem Einzelfall um eine hilfreiche Beratung bemühen. Bei Fragen können sich Schüler*innen und Eltern jederzeit über mail@gymnasium-kreuzau.de an uns wenden.
14. Mai 2020 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln