Kreuzauer Gymnasiastin fliegt für drei Monate Langzeitaustausch nach Maryland in den USA

Raus aus dem Schulalltag kommen Corinna Kremser aus Kreuzau und Michelle Saß aus Nideggen ab Ende September. Denn die beiden 15-jährigen Schülerinnen fliegen dann für drei Monate in die USA. In Dorchester County, dem Partnerkreis des Kreises Düren im Bundesstaat Maryland, werden sie in Gastfamilien leben, eine Schule besuchen und damit den amerikanischen Alltag intensiv kennen lernen. Der Vorstand des Vereins zur Förderung der Kreispartnerschaften im Kreis Düren hatte die beiden aus den zahlreichen Kandidaten ausgewählt, die sich auf die öffentliche Ausschreibung hin beworben hatten.  Michelle Saß, Schülerin des Kreuzauer Gymnasiums, und Corinna Kremser, die die Realschule Kreuzau besucht, werden Mitte Dezember wieder nach Deutschland zurückkehren.

Landrat Wolfgang Spelthahn und unser Schulleiter Wolfgang Arnoldt unterzeichneten einen Vertrag über die Unterstützung unseres USA-Austauschs.

Landrat Wolfgang Spelthahn und unser Schulleiter Wolfgang Arnoldt unterzeichneten einen Vertrag über die Unterstützung unseres USA-Austauschs.

Der Förderverein für Kreispartnerschaften wird das Gymnasium Kreuzau darüber hinaus zwei Jahre lang finanziell unterstützen, damit es seinen eigenen, auf jeweils drei Wochen angelegten Schüleraustausch mit Dorchester County wie bisher weiterführen kann. Eine entsprechende Erklärung unterzeichneten der Vereinsvorstand um Landrat Wolfgang Spelthahn auf der einen und Wolfgang Arnoldt, Leiter des Kreuzauer Gymnasiums, auf der anderen Seite.

22. September 2014 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln