UPDATE Do., 18.03., 20 Uhr: Land genehmigt Antrag des Kreises: Rückkehr zum Distanzunterricht ab Montag für die Jahrgänge 5 – EF

Aktualisierung der Informationen nach der Meldung des Kreises von 20 Uhr:

Der Kreis Düren hatte angesichts der hohen Inzidenzzahlen und der steigenden Zahl von Infektionen unter jüngeren Menschen am Donnerstag eine erneute Rückkehr zum Distanzunterricht – mit Ausnahme der Abschlussklassen – beim Land beantragt.

Landrat Spelthahn sowie die jeweiligen Leitungen der Ämter für Schule, Bildung und Integration und für Gesundheit haben am späten Donnerstagnachmittag die Beweggründe für ihr Vorgehen in einer Videokonferenz mit den Leitungen der betroffenen weiterführenden Schulen und Förderschulen erläutert. Auch wenn wir ebenso wie die anderen Schulen in der zu Ende gehenden Woche einerseits die Erleichterung und Freude bei Eltern und Schüler*innen über ein Stück mehr Normalität und das Wiedersehen wahrgenommen haben, überwogen doch andererseits bei den meisten die Sorgen vor einer weiteren Ausbreitung der Infektionen als Folge der Rückkehr zum Präsenzunterricht für alle in Form des Wechselunterrichts.

Der Kreis Düren hat bereits kurz nach der Videokonferenz am Donnerstagabend mitgeteilt, dass das Land dem Antrag des Kreises stattgegeben hat. Daher können wir jetzt mitteilen, dass für die letzte Woche vor den Ferien ab Montag, dem 22.03. wieder die seit dem 22.02 geltenden Regelungen in Kraft gesetzt werden:

  • Für die Q2 und die Q1 findet Präsenzunterricht mit den kompletten Lerngruppen statt.
  • Für einzelne große Grundkurse der Q1 nehmen abwechselnd die Schüler*innen, die das Fach nicht als schriftliches gewählt haben, in Nebenräumen am Unterricht teil oder erledigen Aufgaben.
  • Für alle anderen Schüler*innen der Stufen 5 – EF findet der Unterricht nach den bestehenden Regelungen als Distanzunterricht statt.

Die Details zu den Raumplänen und eventuellen Distanzunterrichtsräumen für die Q1 finden alle nach der Anpassung der Pläne ab Freitagnachmittag in WebUntis.

Auch wenn die erneute Änderung für die Unterrichtsplanung eine neue Herausforderung darstellt und manche vielleicht enttäuscht sind, dass sie nun nächste Woche wieder zu Hause bleiben müssen, glauben wir, dass die Entscheidung im Sinne der Verhinderung einer weiteren Ausbreitung der Infektion den derzeitigen Entwicklungen der Pandemie angemessen ist, und hoffen darauf, dass wir nach den Ferien von den Erfolgen dieser erneuten Einschränkungen des Schulbetriebs werden profitieren können.

Die bislang nur angekündigten und voraussichtlich erst in der kommenden Woche eintreffenden Selbsttests werden wir für die Q2 und die Q1 bei rechtzeitiger Verfügbarkeit noch in der kommenden Woche nutzen. Für die anderen Jahrgangsstufen werden wir diese aufheben und am Montag nach den Osterferien einsetzen.

18. März 2021 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln