Fast alle sind mit Ihrem Taschengeld zufrieden – Umfrage der Klasse 5c

Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

kurz vor den Weihnachtsferien haben wir, die Klasse 5c, eine Umfrage zum Thema Taschengeld gemacht. Dies war ein Projekt im Politikunterricht. Wir bedanken uns hier bei allen Lehrerinnen und Lehrern und den 215 Mitschülerinnen und Mitschülern, die die Umfrage am 22.12.2015 ermöglicht und daran teilgenommen haben. Viele haben uns wissen lassen, dass sie die Ergebnisse gern erfahren würden.

Die Tabelle mit der vollständigen Auswertung und unsere Erläuterungen zu den Ergebnissen finden sich auf dieser Seite.

Es grüßen und bedanken sich die Klasse 5c und ihr Politiklehrer, Herr Höbald.

 

25. Februar 2016 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Fast alle sind mit ihrem Taschengeld zufrieden – Umfrage der Klasse 5c

Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

kurz vor den Weihnachtsferien haben wir, die Klasse 5c, eine Umfrage zum Thema Taschengeld gemacht. Dies war ein Projekt im Politikunterricht. Wir bedanken uns hier bei allen Lehrerinnen und Lehrern und den 215 Mitschülerinnen und Mitschülern, die die Umfrage am 22.12.2015 ermöglicht und daran teilgenommen haben. Viele haben uns wissen lassen, dass sie die Ergebnisse gern erfahren würden, und so wollen wir hier das Gesamtergebnis vorstellen.

Wir haben nach verschiedenen Dingen gefragt, so nach der Höhe des Taschengeldes und ob der oder die Einzelne damit zufrieden ist und ob er oder sie damit machen kann, was er oder sie sich vorstellt. Interessiert haben wir uns auch für die Sparsamkeit unserer Schule und ihre Spenderlaune. Am spannendsten war aber sicher, ob wir unser Geld anlegen oder wofür wir es oft direkt wieder ausgeben.

Wir haben uns die größte Mühe gegeben, aber die Ergebnisse werden zusammen nicht immer 100% ergeben, da wir gelegentlich Antworten nicht einordnen konnten und sie so nicht gezählt wurden, aber wir mit der Gesamtzahl aller Teilnehmer bei jeder Frage gerechnet haben.

Toll finden wir die knapp 23%, die schon einmal gespendet haben oder die über 18%, die ihr Geld „anlegen“, zum Beispiel für die erste Wohnung, das Studium oder als Rücklage für größere Ausgaben. Auch Hobbys wie Sport oder Autos und die Liebe zur Technik und zum Handy sind vielen an unserem Gymnasium wichtig.

Die meisten von uns geben ihr Geld aus für Essen und Trinken, für unser Outfit und für verschiedene Freizeitbeschäftigungen. Wer sich nicht entscheiden konnte, war zu uns auch so ehrlich, „allen möglichen Mist“ zu vermerken. Wir wollen das aber nicht verurteilen, da fast ¾ der Befragten auch Geld zurücklegen, da kann man sich ruhig etwas gönnen im Alltag.

Es grüßen und bedanken sich die Klasse 5c und ihr Politiklehrer, Herr Höbald

GrafikAuswertungUmfrage

Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln