Dringender Appell des Kiosk-Teams

Unser ehrenamtliches Team im Kiosk benötigt dringend Verstärkung. Insbesondere der Betrieb am Freitag ist akut gefährdet. Gerade freitags, wenn die Mensa geschlossen ist, ist aber die Versorgung durch den Kiosk besonders wichtig.

Einige Mitglieder des Teams scheiden nach z.T. jahrelanger Tätigkeit zum Sommer aus, weil ihre Kinder dann nach erfolgreichem Abschluss ihrer Schullaufbahn die Schule verlassen. Einige sind auch immer noch dabei (und z.T. schon mehrere Jahre), obwohl ihre Kinder schon nicht mehr Schüler unserer Schule sind. (Was ja dafür spricht, dass die Mitwirkung im Kiosk-Team nicht nur Arbeit, sondern auch ein wenig Freude macht.)

Wenn Sie, liebe Eltern mithelfen können, den Betrieb des Kiosk aufrecht zu erhalten – z.B. durch eine 14-tägige Anwesenheit an einem Wochentag – so melden Sie sich bitte bei Elvira Lawrenz vom Vorstand des Fördervereins (der den Kiosk betreibt): e.lawrenz@t-online.de. Sie beantwortet auch gerne alle Ihre Fragen zur Organisation der Arbeit des Teams unter der Telefonnummer 02427/901192.

Jetzt schon herzlichen Dank im Namen des Kiosk-Teams, im Namen des Fördervereins, aber vor allem im Namen der Schülerinnen und Schüler!

Wolfgang Arnoldt

13. März 2016 Autor:  Wolfgang Arnoldt 1 Kommentar
  • Sabine Frings sagt:

    … ein kleiner Einblick in die Arbeit des Kiosk-Teams!

    Ich bin in dem „gerade-Wochen-Montags-Team“, das heißt ja schon, dass ich nur alle 14 Tage Dienst habe.

    Ich bringe unseren Sohn (6.Klasse) morgens gegen 7:30 h zur Schule und hole im Sekretariat den Schlüssel des Kiosks, sowie die Rollcontainer mit den frischen Brötchen. Meine Kolleginnen (wir sind ein Dreier-Team) treffen nach und nach ein, spätestens jedoch bis 8:00h.

    So, was erwartet uns denn heute? Schürze anziehen, Hände waschen und schon kann´s losgehen

    Manche Backwaren kommen ohne weitere Bearbeitung in den Verkauf, müssen aber gezählt und den einzelnen Pausen zugeordnet werden.

    Montags, gegen 8:00h kommt die Lieferung für die ganze Woche von EDEKA an, die gezählt und einsortiert werden muss.

    Die zu belegenden Brötchen (normale, Käse-, Mehrkorn-, Kürbiskernbrötchen) werden nach einem Plan belegt. Es gibt belegte Brötchen mit Käse, Geflügelsalami, gekochter Schinken und Fleischwurst.

    Wir sind bereits ein eingespieltes Team. Jeder hat „seine“ Aufgaben. Da ich schon früh da bin, fange ich schon mal an die Brötchen zu zählen und zu schneiden. Die unbehandelten Backwaren werden eingetütet und den Pausen auf Tabletts zugeteilt. Alles geht Hand in Hand. Die Brötchen liegen auf der Anrichte, werden gemeinsam gebuttert, mit Salat und Belag belegt, zum Schluss noch die Gurken drauf und dann auf die Tabletts… wieder den Pausen zugeordnet.

    Es gibt zwei große Pausen, in denen der KIOSK geöffnet hat.
    1. Pause ca. 9:20 – 9:45 h Schüler der Sekundarschule
    2. Pause ca. 10:15 – 10:40 h Schüler des Gymnasiums

    Zu den Pausen werden zwei Fenster zum Schulhof geöffnet. Je ein Fenster wird von einer KIOSK-Dame bedient, ich stehe meistens in der Mitte und packe die belegten Brötchen auf Bestellung ein. Es gibt natürlich neben den Brötchen auch begehrte Süßigkeiten, Getränke, frisches Obst ect.

    Ende der ersten Pause…. Wir setzen uns gemütlich zusammen und trinken Cappuccino oder Kaffee und essen eine Kleinigkeit. Erzählt wird nicht nur dann…….

    Zur 2. Pause kommen Gymnasiasten für den Verkauf dazu. Wir tüten nur noch ein, reinigen die Tabletts, kehren, packen zusammen…..

    Meist gegen 11:00h ist schon Schluß – schade, schön war‘s wie immer, wir freuen uns schon auf‘s nächste mal…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln