Corona-Virus: Aktuelle Hinweise

Zur aktuellen Situation

Im Sinne der Transparenz und zur Vermeidung von Gerüchten geben wir die folgenden mit dem Gesundheitsamt des Kreises Düren und der Gemeinde Kreuzau sowie der Stadt Nideggen abgestimmten Informationen weiter:

1. Elterninformation der Sekundarschule Kreuzau-Nideggen

Folgende Information hat die Schulleitung der Sekundarschule auf ihrer Homepage und in einem Elternbrief veröffentlicht (Auszug):

Wir möchten Sie darüber informieren, dass sich eine an der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen tätige Lehrerin, Standort Kreuzau, wegen des Kontakts zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person an ihrem Wohnort auf Anraten des dortigen Gesundheitsamtes in häuslicher Isolierung befindet. Die Lehrerin hat keinerlei Symptome. Es handelt sich hierbei um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Weder die Lehrerin noch sonst jemand an der Schule ist bislang positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Kreises Düren hat dies auf den Schulalltag – bis auf den Ausfall der Lehrkraft selbst – zunächst keinerlei Einfluss. Unterricht findet nach Plan statt, auch die Betreuungsangebote können ohne Einschränkung genutzt werden.

2. Aktuelle Information zum Gymnasium Kreuzau

Auch eine Lehrkraft am Gymnasium Kreuzau hat uns heute, Dienstag, 03.03., informiert, dass sie Kontakt zu einer infizierten Person hatte und nun auf Anraten des zuständigen Gesundheitsamtes vorerst in häuslicher Isolation bleibt . Auch diese Lehrkraft zeigt keinerlei Symptome und es ist weder bei ihr noch bei anderen Schulangehörigen eine Infektion nachgewiesen. Von daher handelt es sich auch in diesem Fall um eine reine Vorsichtsmaßnahme, die in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt keine Auswirkungen auf den Schulbetrieb erforderlich macht.

Wir wünschen beiden Lehrkräften, dass sie nach Ablauf der vorsichtshalber vorgenommenen häuslichen Quarantäne bald wieder ihren Dienst versehen können.

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen

Unabhängig von diesen aktuellen Informationen erneuere ich meine Bitte, dass Eltern ihre Kinder auf die generell erforderlichen Hygienemaßnahmen hinweisen – und dass Lehrkräfte und alle anderen Beschäftigten diese bitte ebenfalls beherzigen mögen. Hier finden Sie die entsprechenden Hinweise der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass für Kinder generell nur ein sehr geringes Risiko besteht. Es rät dennoch dazu, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene, die deutliche grippeähnliche Symptome aufweisen, zu Hause bleiben. Das Gesundheitsamt des Kreises Düren bittet zudem um den Hinweis, dass beim Auftreten von Erkältungssymptomen zunächst der telefonische Kontakt mit einer Arztpraxis aufgenommen werden sollte.

Weitere Informationen

Allgemeine Fragen zum Corona-Virus werden unter der Hotline des Gesundheitsministeriums des Landes NRW beantwortet: 0211/8554774. Das Gesundheitsamt des Kreises Düren steht ebenfalls montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 16.30 Uhr sowie samstags und sonntags in der Zeit von 9 bis 15 Uhr unter der Nummer 02421/221053920 für Fragen zur Verfügung.

Und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Schulministeriums mit weiteren hilfreichen Links und Informationen

Über den Umgang mit künftig eventuell auftretenden Krankheitsfällen in unserem Einzugsgebiet entscheiden die Gesundheitsbehörden, die nach eigenen Aussagen im Kreis Düren sich gut vorbereitet sehen.

Herzlichen Dank für die Sorgfalt, Umsicht und Besonnenheit von Ihnen und euch allen. W. Arnoldt

03. März 2020 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln