Liebe Abiturient*innen, …

… nun kommen wir endlich dazu, wie im ersten Homepage-Beitrag nach der Entscheidung über die Schulschließung angekündigt, uns einmal persönlich an euch zu wenden. Alle Eure Lehrer*innen und wir als eure Beratungslehrer*innen, Stufen- und Schulleitung sind uns bewusst, dass für euch die Situation ganz besonders belastend und herausfordernd ist.

Wir konnten am 13.03. gut nachvollziehen, dass manche von euch mit ein paar Tränen in den Augen im Sekretariat standen und fragten: „War das jetzt unser letzter Schultag?“ Hatten wir doch gerade am Tag zuvor mit einigen von euch über eure Planungen für die Mottowoche und den letzten Schultag gesprochen, der ja doch für alle Abiturient*innen – und ein wenig auch für die Schule – immer ein besonderes Erlebnis ist.

Niemand wird sicher im Augenblick eine Prognose wagen, wie es weitergeht, wann der normale Schulbetrieb wirklich weitergehen kann usw.. Im Moment können wir euch nur versichern, dass, wenn es dazu irgendeine zeitliche Möglichkeit gibt, wir gerne gemeinsam mit euch überlegen werden, wie denn ein Abschied eures Jahrgangs von der Schule, euren Mitschüler*innen und euren Lehrer*innen noch in anderer als der üblichen Form so gestaltet werden kann, dass ihr ihn in schöner Erinnerung behaltet.

Wichtiger als das sicher traurige Aus für eure Pläne für die nächste Woche ist nun aber, dass trotz der widrigen Bedingungen mit euren Abiturprüfungen alles gut geht und ihr sie gut vorbereitet und erfolgreich bewältigen könnt. Daher haben wir in unseren Planungen für die Zeit der Schulschließung, eurer Information und Begleitung auch höchste Priorität eingeräumt. Wir gehen davon aus, dass alle eure Lehrer*innen so wie in unseren Informationen angekündigt,

  • sich mit euch in Verbindung gesetzt,
  • euch über die notwendigen und sinnvollen Dinge, die zu tun sind, informiert,
  • euch mit Übungs- und Wiederholungsaufgaben versorgt
  • und euch Zeiten angeboten haben, wann sie für eure Rückfragen regelmäßig erreichbar sind.

Bitte scheut euch nicht, eure Lehrer*innen anzumailen oder bei Teams zu kontaktieren, wenn ihr Fragen habt und unsicher seid. Gerne helfen auch eure Beratungslehrer*innen. Wir wollen uns nach Kräften dafür einsetzen, dass eure Verunsicherung selbst in diesen schwierigen Zeiten so gering wie möglich bleibt und ihr mit einem guten Gefühl in eure Prüfungen gehen könnt. Nutzt eurerseits bitte auch die (sehr guten) Möglichkeiten des Austauschs und der Kooperation über Teams wie z.B. Video- oder Telefonchats oder den Austausch von bzw. die gemeinsame Arbeit an Übungsklausuren usw.. (Aber haltet euch im Interesse anderer an die Maßgabe einer Vermeidung aller unnötigen physischen Kontakte!)

Auch in diesem Punkt unter dem Vorbehalt weiterer Veränderungen angesichts der sehr dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie sieht der Plan für euer Abitur (und sehen die Vorgaben des Ministeriums) derzeit wie folgt aus:

  • Möglichst in der ersten Woche nach den Osterferien findet eure Vorabiturklausur im 3. Abiturfach und Ende der Woche ein Nachschreibtermin für alle Vorabiturklausuren statt.
  • Nach Abschluss der Korrekturen, der Mitteilung der Noten für die Q2-II, der Konferenz der Q2-Lehrer*innen und der Sitzung des Zentralen Abiturausschusses erhaltet ihr Ende April/Anfang Mai die Zulassung zur Abiturprüfung.
  • In der Zeit vom 07. bis 19. Mai finden dann eure Abiturklausuren im 1.-3. Fach statt. Auf der Seite des Ministeriums findet ihr die Termine für die einzelnen Fächer.
  • Durch die notwendige Verschiebung der Klausuren auf die landesweiten Nachschreibtermine müssen unsere Abiturprüfungen im 4. Fach etwa 14 Tage später als geplant Ende der letzten Maiwoche stattfinden. Dadurch hättet ihr aber auch im schlimmsten Fall noch eine gute Woche Vorbereitung nach der letzten Klausur.
  • Die ggf. notwendigen mündlichen Prüfungen im 1.-3. Abiturfach können dann hoffentlich wie geplant stattfinden, sodass wir euch dann …
  • … eure Abiturzeugnisse – hoffentlich im Rahmen einer wunderschönen Feier – werden überreichen können.

Liebe Abiturient*innen, wir wünschen euch gute Nerven und die nötige Gelassenheit, ganz viel Energie und Mut zum eigenständigen zielstrebigen und erfolgreichen Lernen und werden euch gerade unter diesen Bedingungen engagiert begleiten!

Viel Erfolg auf dem Weg zu eurem Abitur!

Barbara Jungbluth und Alexander Schmitz, Marion Grundner, Wolfgang Arnoldt

24. März 2020 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln