Heinz Kapellmann geht – ein Gingko-Baum bleibt

Bereits vor Beginn des laufenden Schuljahres war unser Kollege Heinz Kapellmann in den Ruhestand versetzt worden. Er hatte sich aber für seinen Abschied etwas Besonderes ausgedacht: Statt eines Geschenks des Kollegiums zur Verabschiedung hatte er sich gewünscht, dass seine ehemaligen Kolleginnen und Kollegen sich daran beteiligen, eine lange bestehende Lücke auf dem Schulhof zu schließen: Eine seit vielen Jahren brach liegende Baumscheibe auf dem Schulhof sollte  mit einem „lebenden Fossil“, einem Gingko-Baum bepflanzt werden.

Am Freitag vor Pfingsten war es nun so weit: Der Baum war im Spätherbst gepflanzt worden und sein neuer Platz (und die Pflege durch die Hausmeister) scheinen ihm zu gefallen: Er ist gut angegangen und die so außergewöhnlichen Blätter sprießen in großer Zahl. So konnten die Vertreter der Fachkonferenzen Mathematik und Chemie, zahlreiche Kolleginnen und Kollegen und Schulleiter Wolfgang Arnoldt sich bei Heinz Kapellmann nicht nur für die vielen Jahre Arbeit am Gymnasium Kreuzau, sondern auch für die tolle Idee und eine im wahrsten Sinne des Wortes bleibende Erinnerung bedanken.

Die Schulgemeinschaft wünscht Heinz Kapellmann alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit für die Zeit des wohlverdienten Ruhestands – und wir freuen uns natürlich auf ein gelegentliches Wiedersehen bei unseren Festen und Veranstaltungen.DSC_0170

26. Mai 2015 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln