EVIVO-Trainer Bernd Werscheck: „Kreuzau ist unschlagbar“

Rebecca (l.) und Maria (r.)

Die Spielpaarungen und Platzierungen:
Mädchen 90/88
Platz 1: Rebecca Vincent (10c) und Maria Eßer (10c)
Platz 3: Nadia Krämer (10c) und Lejla Selimovic (10c)
Platz 4: Maike Claßen (9b) und Carolin Hambach (9b)

Mädchen 87 und älter
Platz 2: Tatjana Wallmann (Jgst. 11) und Julia Esser (10c) – Julia ist erst Jahrgang 89!!!

Jungen 90/87
Thomas Becker (Jgst. 12) und Alexander Lüttgen (10b)

Jungen 1986 und älter
Stefan Finger (Jgst. 12) und Dario Gottschalk (Jgst. 12)
Jochen Vieß (Jgst. 12) und Lukas Schumacher (Jgst. 12)

Eigentlich sollte nur eine Schule mit einem Fanpreis ausgezeichnet werden. Das Gymnasium Kreuzau war allerdings die einzig teilnehmende Schule außerhalb Dü-rens, sodass im Laufe des Turniers nicht mehr das Gymnasium Kreuzau gegen Fan-gruppen anderer Schulen konkurrierte, sondern ab Mittag hieß es wegen der deutli-chen Führung, die dem Publikum mehrfach mitgeteilt wurde von den Veranstaltern nur noch: „Düren oder Kreuzau?“
Dank der steten Anfeuerung von Rebecca, allen Teammitgliedern, Verwandten, Freunden und interessierten Schülern/innen gilt der Dank für die gewonnenen 200,- Euro aus der Hand von EVIVO-Trainer Bernd Werscheck besonders den anwesen-den Fans der Klasse 9b – und DJ Björn, der sich unter die Kreuzauer Fans mischte und in bester Formel-1-Manier die Fans auch mal mit Sprudel übergoss.

Pokale für jede/n Spieler/in der Plätze 1-3 und Urkunden für alle Teilnehmer/innen wurden aus den Händen von Landrat und Bürgermeister entgegen genommen. Für den 1. Platz der Kreuzauer Mädchen gibt es durch Privatinitiative noch Dauerkarten für alle sechs Volleyball-Europapokalspiele in der Arena Düren im November.

hintere Reihe stehend v.l.n.r.: Dario, Alexander, Thomas, Lukas, Jochen
mittlere Reihe v.l.n.r.: Maria, Rebecca
vordere Reihe v.l.n.r.: Julia, Tatjana, Nadia, Lejla

Die viertägige Veranstaltung wurde durch die Abschlussrede des Landrates Wolf-gang Spelthahn offiziell beendet. Nachdem die Profis am Sonntag gegen 16.30 Uhr ihre Pokale und Urkunden in Empfang nehmen konnten, war es dem Landrat ein Anliegen, auch das Schülerturnier nochmals positiv herauszustellen und er unterstrich im allerletzten Satz vor vollbesetzten Tribünen, dass „Kreuzaus Fans die Besten sind“.

In der Schule wurden die Aktiven von Herrn Röther eingeladen, der ihnen zu ihren Erfolgen gratulierte und besonders ihr langes Engagement, verbunden mit der Hoffnung auf Weiterführung, herausstellte.

Unser Sponsor aus dem Ruhrgebiet (Bekleidung) wurde telefonisch über die Ergeb-nisse unterrichtet und bat um einige Fotos und versprach auch weiterhin Unterstüt-zung für die kommende Saison.

R. Gath

24. September 2004 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln