Emily Wolff setzt sich beim Jugend-debattiert-Schulwettbewerb durch

Ihre klare Sprache und ein sehr guter Überblick über das bereits Gesagte brachten Emily Wolff den entscheidenden kleinen Vorsprung, als es heute in der Finalrunde des Schulwettbewerbs „Jugend debattiert“ um die Frage ging, ob künftig allein Fair-Trade-Schokolade verkauft werden sollte.

Zweite unter den Finalistinnen der Sekundarstufe I ist Linn Weber. Sie würde an Emilys Stelle in den Regionalwettbewerb gehen, sollte diese nicht teilnehmen können. Aufgrund der Corona-Situation wird der Regionalwettbewerb in diesem Jahr mit nur einer/m Teilnehmer*in pro Schule stattfinden. Normalerweise treten pro Schule und Altersklasse zwei Vertreter*innen an. Das Homepage-Team drückt Emily für den Regionalwettbewerb die Daumen!

Sechs Kandidat*innen hatten sich beim Vorbereitungsseminar in der vergangenen Woche auf den Schulwettbewerb vorbereitet und tauschten heute in insgesamt fünf Debatten ihre Argumente aus. Dabei kam es auf Fairness, Sachkenntnis und Ausdrucksvermögen an.

25. Januar 2022 Autor:  Martin Dieckmann 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln