Beim Chemie-Wettbewerb im Alleingang gewonnen

Etwas überrascht war Zong Xiang Hu, als am Dienstag zu Beginn seiner Chemie-Stunde Schulleiter Wolfgang Arnoldt und seine ehemalige Chemie-Lehrerin Andrea Brack hereinkamen. „Wenn Du etwas anpackst, dann machst Du das mit voller Energie – und großem Erfolg!“ lobte ihn Arnoldt, als er ihm die Urkunde über den zweiten Platz beim Landeswettbewerb „Chemie – die stimmt!“ überreichte.

Unverhofft stand der Schulleiter mit Urkunde und Sachpreis in der Tür des Chemieraums.

Lehrerin Andrea Brack hatte Zong Xiang Hu im vergangene Schuljahr bei seiner Vorbereitung auf die anspruchsvollen Wettbewerbsaufgaben betreut und zeigte sich begeistert: „Er hat sich völlig selbstständig Bereiche der Chemie erarbeitet, die erst für das nächste oder übernächste Schuljahr im Lehrplan stehen!“

Sehr selbstständig hat sich Zong Xiang in Bereiche der Chemie eingearbeitet, die ihm im Unterricht frühestens im kommenden Schuljahr begegnen werden.

Wie erfolgreich Zong Xiang war, zeigt sein Name auf der Liste der Preisträger von „Chemie – die stimmt!“. Um dorthin zu gelangen, musste er knifflige Wettbewerbsaufgaben wie bei einer Klausur lösen – Aufgaben weit über seinem Unterrichtsniveau. Zur Vorbereitung nutzte Zong Xiang Bücher, die Studenten der Chemie im Grundstudium benutzen.

„Chemie – die stimmt!“ wird vom selben Verein ausgerichtet, der auch die Chemie-Olympiade organisiert. Der Wettbewerb bietet Schülerinnen und Schülern der 8. bis 10. Klassenstufen einen Einstieg in die Welt der Chemie. Er wird seit 2020 deutschlandweit ausgetragen.

Zum Beginn eines Schuljahres lädt die erste Runde mit altersgerechten Aufgabenstellungen zum Knobeln, Recherchieren und Experimentieren ein. Bereits auf der zweiten Ebene, den Landesrunden, können die Teilnehmenden andere naturwissenschaftlich Interessierte treffen und einen Einblick in aktuelle Themen der Chemie erhalten.

Zong Xiang war der Ablauf nicht neu: Er hatte zuvor schon erfolgreich an der Chemie-Olympiade teilgenommen. Auf Landesebene war er vor einem Jahr unter den besten 20 gewesen und durfte an einem Seminar bei der Bayer AG in Leverkusen teilnehmen.

27. August 2020 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln