Abiturjahrgang 2021: Unsere “masked heroes” ziehen aus, das Leben zu meistern

90 Schüler*innen entließ unsere Schule am vergangenen Freitag mit einem Abiturzeugnis in der Hand in die Schulunabhängigkeit. Den Gesundheitsvorschriften entsprechend gab es am späten Nachmittag eine feierliche, aber im Vergleich zu früheren Jahren kürzere Übergabe der Abiturzeugnisse. Diese sollte eigentlich im Innenhof des Kreuzauer Schulzentrums stattfinden, musste aber wegen drohender Gewitterschauer kurzfristig in die Festhalle verlegt werden. Dank des Engagements des Trägervereins der Festhalle, und besonders ihres Vorsitzenden Peter Kaptain, war die rasche Verlegung kein Problem. Unter den Abiturient*innen des Jahrgangs 2021 erhielten 25 Schülerinnen und Schüler auf der Bühne der Festhalle für ihre besonderen Leistungen ein Abiturzeugnis mit einem Einserdurchschnitt. Vier Schüler*innen schafften sogar eine 1,0.

Stufensprecherin Kiara Unger hielt eine beeindruckende Rede, in der sie unter anderem auf die außergewöhnlichen Bedingungen während eines Großteils ihrer Qualifikationsphase zurückblickte: “Auch wenn durch Corona unsere Abifeten leider nicht stattfinden konnten, gab es unsere Mottowoche, die wir zum Feiern nutzten,” sagte sie. Mit Musik auf dem Schulhof und in täglich wechselnden Kostümen habe sich ihre Stufe für kurze Zeit wie zu Karneval fühlen dürfen.

Die gesamte Qualifikationsphase des 20. Abiturjahrgangs am Gymnasium der Gemeinde Kreuzau war von den Restriktionen durch die Covid-19-Pandemie geprägt. So mussten die Schüler*innen des Abschlussjahrgangs auf einiges verzichten: Sie konnten weder mit einem Abi-Gag das Schulleben für ein paar Stunden „aufmischen“, noch ihre traditionelle Radtour nach Düren zum Treffen mit den Dürener Abiturient*innen an ihrem letzten Unterrichtstag antreten – von Vorabi-Feten und Abi-Ball ganz zu schweigen. Sie verabschiedeten sich mit Stil und corona-angepasst so, wie es erlaubt war. Ein außergewöhnlicher Abiturjahrgang ist die scheidende Q2 auf jeden Fall.

Schulleiter Wolfgang Arnoldt zeigte sich in seiner Rede zur Zeugnisübergabe beeindruckt von seiner Abiturientia: “Ich möchte euch außer meinen Glückwünschen ein ganz herzliches Dankeschön mitgeben: für eure große Geduld und Umsicht, mit der ihr diese schwierige Zeit bewältigt und euch im Sinne des Leitbilds zu unserem Schulprogramm so verantwortungsbewusst verhalten habt,” sagte er vor der Ausgabe der Abiturzeugnisse. Da die Veranstaltung coronabedingt möglichst kurz gehalten werden sollte, gab es die Glückwünsche von Bürgermeister Ingo Eßer und der Vorsitzenden der Schulpflegschaft Jenny Zimmer wie schon im letzten Jahr als Videobotschaften. Diese gingen zusammen mit ein paar virtuellen Grüßen aus dem Kollegium schon am Ende der Veranstaltung online.

Eine Premiere war die Zeugnisübergabe 2021 allerdings auch: Zum ersten Mal erhielten auch sechs ehemalige Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Kreuzau-Nideggen ihre Abiturzeugnisse, auch unter ihnen einer mit einer 1 vor dem Komma, wozu sowohl Schulleiter Arnoldt als auch deren ehemalige Lehrerin und didaktische Leiterin der Sekundarschule, Marion Ahaus, herzlich gratulierten.

Zum Abschluss der Feierstunde überraschten die Eltern ihre Kinder, als sie mit Hilfe von im Kunstunterricht der jüngeren Klassen entstandenen Plakaten rund um die in der Festhalle sitzenden Feiernden den Schriftzug “Mit Abstand unsere Besten” erscheinen ließen.

Nach der recht kurzfristigen Änderung der Regelungen durch das Schulministerium durften die Abiturient*innen sich anschließend bei einer „selbstorganisierten Feier ohne Gäste“ noch am erfolgreichen Abschluss ihrer Schullaufbahn freuen.

Von den 90 Schüler*innen und Schülern unserer Q2 möchten sich Viele persönlich verabschieden, allen voran als Vertreter des Schulträgers, der Gemeinde Kreuzau, Bürgermeister Ingo Eßer. Die Corona-Schutzmaßnahmen verhinderten, dass alle bei der Entlassfeier zu Wort kamen. Deshalb kommt ein Teil der Grüße in Form von Fotos und Videos.

21. Juni 2021 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln