Zwei aufregende Wochen in den USA

Kurz vor dem Antritt der Heimreise erreichte uns der zweite Bericht vom Besuch unserer EF-Schüler*innen in den USA. Herzlichen Dank an Elke Bossen und Stephanie Preetz!

Nach einem spannenden dreitägigen Aufenthalt in New York City ging es für die 14 Schülerinnen und Schüler unserer Schule zu Beginn der Herbstferien in einem vierstündigen Bustransfer nach Cambridge, Maryland, wo sie von ihren Gastfamilien für die kommenden zwei Wochen bereits mit Spannung erwartet wurden. Besonders bei den Amerikanern, die im Zuge des Gegenbesuchs im Juni Kreuzau besucht hatten und ihren Austauschschülern, war die Wiedersehensfreude groß.

Neben mehreren Tagen Unterricht und jeweils einer Schulführung an den beiden Partnerschulen Cambridge South Dorchester High School (CSDHS) und North Dorchester High School (NDHS) erlebten die Kreuzauer Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm in Dorchester County und Umgebung. So wurden u.a. die Feuerwache von Dorchester County, das Naturschutzgebiet Blackwater und der Choptank River-Leuchtturm in Cambridge besucht. Weitere Ausflüge führten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Austausches an die US-Marineakademie nach Annapolis, zum nationalen Aquazoo nach Baltimore sowie zum Fort Mc Henry, wo einst nach der Schlacht von Balimore erstmalig die amerikanische Flagge gehisst wurde. Ein besonderes Highlight zum Abschluss der Reise war sicherlich der Besuch von Washington D.C., wo die Gruppe neben dem Abraham Lincoln-Denkmal zahlreiche Kriegsgedenkstätten und das berühmte Kapitol der US-Hauptstadt besichtigte.

Nach dem letzten Wochenende in den Familien, dem Besuch eines typischen High School-Balls und dem traditionellen Abschiedsessen in der Schule rückt die Heimreise nun unaufhaltsam näher.

Einzig die beiden Langzeitaustauschschüler unserer Schule, Kiara Unger und Merlin Becker, haben ein großes Stück ihres Abenteuers noch vor sich. Während ihre Klassenkameraden Anfang der Woche nach Deutschland zurückkehren, profitieren die beiden davon, dass sie sich im Vorfeld in einem Auswahlverfahren gegen zahlreiche Mitbewerber erfolgreich durchsetzen und jeweils einen der wenigen begehrten Plätze des Kreises Düren für den Aufenthalt von zwei weiteren Monaten in Cambridge erlangen konnten.

28. Oktober 2018 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Desktop Ansicht wechseln