Wir feiern 20 Jahre Gymnasium Kreuzau – alle sind eingeladen

Es gibt nicht viele Schulen, die so jung sind wie das Gymnasium Kreuzau. So dürften wir auch die einzige Schule sein, die 2013 ihr 20-jähriges Bestehen feiert. Wir laden Alle ein, mit uns am 28. September, also dem kommenden Samstag, den gelungenen Aufbau und die erfolgreiche Arbeit des Gymnasiums der Gemeinde Kreuzau zu feiern.

Ab 11 Uhr können unsere Gäste sich im Torwandschießen messen, die brandneue Kletterwand ausprobieren, Chemie-Experimente verfolgen, der Trommel- und der Zirkus-Arbeitsgemeinschaft zusehen und -hören sowie Tapas, Eis und Kuchen zu sich nehmen. Es haben sich so viele Eltern gemeldet, die beim Fest helfen wollen, dass das Organisatoren-Team und Wolfgang Emondts gar nicht alle Angebote aufgreifen kann. Wir bedanken und bei allen Freiwilligen. Der Plan über die Dienste der Eltern in der Cafeteria ist am Dienstag fertig geworden.

Bei Fragen zum Schulfest wenden sich unsere Nutzer bitte direkt an Mitorganisator Philipp Forneas: pforneas (et) gmx.de (Leerstellen entfernen und ein richtiges @ einsetzen bitte)

Wer näheres über die Angebote beim Schulfest erfahren möchte, kann sich das offizielle Programm ansehen. Darüber hinaus bekommen unsere Schülerinnen und Schüler Mitte der Woche einen Elternbrief.

Kunstwerke und weitere Arbeitsergebnisse unserer Schülerinnen und Schüler stellt die Fachschaft Kunst beim Schulfest aus.

Kunstwerke und weitere Arbeitsergebnisse unserer Schülerinnen und Schüler stellt die Fachschaft Kunst beim Schulfest aus.

Für unsere Schülerinnen und Schüler ist die Anwesenheit beim Schulfest zwischen 11 und 17 Uhr verpflichtend. Dafür gibt es einen freien Tag, nämlich den Freitag nach dem Tag der Deutschen Einheit – das bedeutet ein langes Wochenende mit einem unterrichtsfreien 3. und 4. Oktober.

23. September 2013 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln