Unsere Volleyballer aus den 7. Klassen sind Vize-Bezirksmeister

Nachdem vierten Platz auf Landesebene beim Turnier im letzten Jahr hatten auch dieses Jahr unsere Volleyballer der Wettkampfklasse IV die Kreismeisterschaft souverän für sich entschieden. Hier der Bericht von Alexander Müller und die Fotos von Manfred Möthrath – beiden einen herzlichen Dank – von der Bezirksmeisterschaft am 7. 2..

Am Mittwoch vor Karneval ging es für Aaron Wälde, Luce Kuhlemann, Marius Valter (alle 7a) sowie Tobias Müller (7b) nicht in die Kassenräume des Kreuzauer Gymnasiums sondern auf die Autobahn Richtung Köln zum dortigen Heinrich-Heine-Gymnasium, um am Bezirksfinale im Volleyball der WK IV teilzunehmen. Begleitet wurden Sie von Frau Winkler und vielen Familienangehörigen.

In der Jungenkonkurrenz traf man auf das Beethoven Gymnasium aus Bonn mit zwei Mannschaften, die Anne Frank Gesamtschule aus Düren sowie die Gesamtschule Holweide aus Köln, die alle um den Einzug in das Landesfinale kämpften. Gespielt wurde in dieser Gruppe „jeder gegen jeden“.

Die ersten drei Spiele wurden alle überlegen gewonnen, dann traf man im „Endspiel“ auf die Mannschaft „Beethoven 1“. Es entwickelte sich ein sehr spannendes und äußerst knappes Spiel, in dem die Kreuzauer leider zweimal knapp die beiden Gewinnsätze verloren.

Somit endete das Turnier – wie im Vorjahr – mit einem zweiten Platz. Weiter geht’s dann wieder im kommenden Herbst, dann in der Wettkampfgruppe III mit der Teilnahme am Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“.

Unseren Jungs herzlichen Glückwunsch – und viel Erfolg bei den künftigen Turnieren!

16. Februar 2018 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Desktop Ansicht wechseln