Und sie sahen – nichts

Etwas weniger hell war es für eine Weile - nicht das erhoffte Spektakel.

Etwas weniger hell war es für eine Weile – nicht das erhoffte Spektakel.

Grau war der Himmel, als es im Lauf der zweiten Unterrichtsstunde am heutigen Freitag etwas dunkler wurde und gegen 10.45 Uhr wieder etwas heller. Mehr war von der Sonnenfinsternis nicht zu sehen.

Ungenutzte Brillen blieben im Sekretariat liegen.

Ungenutzte Brillen blieben im Sekretariat liegen.

So blieben mehrere hundert Sonnenfinsternis-Brillen ungenutzt, die im Sekretariat bereit lagen. Die Verlängerung der Pause musste Schulleiter Wolfgang Arnoldt absagen –  kein Riss in der Wolkendecke, obwohl der Wetterbericht vorher durchaus Hoffnung gemacht hatte, das Himmelsschauspiel werde zu sehen sein. Nur einen schwachen Trost konnte Arnoldt bei seiner Durchsage geben: 2026 gibt es in unserer Region eine erneute Sonnenfinsternis.

20. März 2015 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln