„Schule (er)lebt Forschung“ – das Gymnasium der Gemeinde Kreuzau ist dabei

 

Beim Schulfest zum 25-jährigen Jubiläum unserer Schule zeigte der damalige Chemie-Leistungskurs spektakuläre Experimente.

Beim Schulfest zum 25-jährigen Jubiläum unserer Schule zeigte der Chemie-LK spektakuläre Experimente.

Zwei Schulen aus der Region hat das Forschungszentrum Jülich in sein Programm „Schule erlebt Forschung“ aufgenommen. Und wir sind dabei! Das bedeutet: Schüler der Einführungsphase am Gymnasium Kreuzau werden in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern des Forschungszentrums experimentieren, in den Räumen unserer Schule und in Jülich.

Die erste Schule, die das junge Kooperationsprogramm mitmachte, war die Anne-Frank-Gesamtschule in Düren-Mariaweiler. Dort gab es für die EF etwa alle fünf Wochen einen Thementag Biologie. Am Thementag haben die Schülerinnen und Schüler Zeit, um den ganzen Morgen lang zu experimentieren. Die Experimente sind vorbereitet, allerdings haben unsere Biologie-Kollegen auch Raum für individuelle Unterrichtsgestaltung.

Neben den Ergebnissen sollen unsere zukünftigen EF-Schüler auch erste Kontakte zur Wissenschaft und möglicherweise auch zu Unternehmen mit offenen Praktikumsstellen knüpfen.

„Schule (er)lebt Forschung“ wird vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Das JuLab, das Schülerlabor des Forschungszentrums Jülich, setzt das Programm um. Ziel des Programms ist es, Interesse für Berufe im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu wecken.

17. Juni 2014 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln