Roboter nehmen Gestalt an

Der Kompensationstag wurde von unserem fleißigen Robotik-Team genutzt, um mit großartiger Unterstützung durch das Roboscope der RWTH Aachen, Mini-Roboterarme zusammenzusetzen. Die Einzelteile wurden vorab mit einem „3D-Drucker“ erzeugt.

Unser Schüler Nico berichtet über den Projekt-Arbeitstag wie folgt:
„Der zweite “Termin” des Robotik-Kurses, welcher am 26.11.2018 stattfand, wurde durch den Abschluss des Aufbaus der Roboter und durch erste Programmier- und Schaltkreis-Übungen gefüllt.

Der Tag startete mit einer kurzen Wiederholung der Dinge, die wir während des ersten Termins besprochen hatten. Anschließend stellten die Gruppen, die aus zwei bis drei Personen bestanden, die Roboter fertig. Im weiteren Verlauf fingen wir mit einer Einführung in die Programmiersprache ARDUINO UNO an. Mit Hilfe eines kleinen “Computers” wurde in einer ersten Übungen z.B. eine dimmbare LED “erschaffen”. Eine fortgeschrittene Gruppe wurde sogar dazu beauftragt, die Übung mit der LED zu überspringen und einen kleinen Bildschirm an einen Schaltkreis anzuschließen und durch den ARDUINO eine Nachricht auf dem Bildschirm erscheinen zu lassen.
Diese Übungen mit einem bisschen “Unterricht” zu der Programmiersprache dauerten bis in den frühen Nachmittag an.“

Wir bedanken uns beim Förderverein für die Unterstützung dieses Projekts und wünschen dem Team gemeinsam mit ihren Mentoren weiterhin gutes Gelingen und viel Freude!

 

 

10. Dezember 2018 Autor:  Talentschmiede 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Desktop Ansicht wechseln