Ritter Rost und das Gespenst auf der Bühne des Gymnasiums Kreuzau

Bei voll besetztem Haus führte die Musicaltruppe des Gymnasiums Kreuzau am vergangenen Dienstag und Donnerstag das Musical vom Ritter Rost auf. Nach einem halben Jahr Vorbereitungen und intensiven Proben in den letzten Wochen ging die beiden Vorstellungen vor einem aufmerksamen Publikum von Eltern, Schülern und Lehrern erfolgreich über die Bühne. Chor, Solisten und Combo spielten überzeugend und ohne Pannen eineinhalb Stunden lang die witzige Geschichte vom Ritter, seinem Burgfräulein Bö, dem pfiffigen Schlossdrachen Koks und seinen Gästen: Gespenstern, dem König Bleifuß mit seinem Schreiber Ratzefummel, den Rittern, Junkern und Boten. Ganz offensichtlich war der Spaß nicht nur auf Seiten der Gäste: mit erstaunlicher Leichtigkeit und großer Spielfreude brachten die Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs das erfolgreiche Musical von Jörg Hilbert und Felix Janosa auf die Bühne. Dabei hatten die Vorbereitungen viel Zeit und Kraft gekostet. Dank der Unterstützung vieler Eltern und einiger Lehrkräfte gelang das Projekt ganz vorzüglich. Unterstützt wurde es auch von der Music-Combo unter Leitung von Herrn Ebbertz. Der Förderverein des Gymnasiums hatte ebenfalls seinen Anteil am Erfolg, denn er sorgte für das nötige Kleingeld, das für Dekoration, Schminke, Requisiten usw. erforderlich war. Dank gilt auch dem Kiosk-Team, das in der Pause gegen 21 Uhr die Gäste mit einem kleinen Imbiss und Getränken versorgte.

18. August 2007 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln