Polinische Austausch-Partner zu Gast in Kreuzau

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr ein gemeinsames Projekt durchgeführt, bei dem sich jeder Gastschüler zusammen mit seinem deutsch Partner mit einer bestimmten Fragestellung auseiandersetzte. Dabei ging es zunächst um die Aufteilung Polens am Ende des 18. Jahrhunderts und dann um die ganz unterschiedlichen Auffassungen in beiden Ländern über den Versailler Vertrag und seine Folgen.
Aber es wurde nicht nur gearbeitet, vielmehr standen zahlreiche Ausflüge in die Region an, wobei besonders der Rhein im Mittelpunkt des Interesses lag.

Mit einer Schifffahrt auf dem Fluss wurde das malerische Städchen Linz besucht. An einem anderen Tag stand ein Besuch in Bonn auf dem Programm.
Aber auch Spaß und Beisammensein hatten wie immer ihren Platz bei diesem Austausch. Beim gemeinsamen Badmintonturnier in der Kreuzauer Sporthalle traten mehrere gemischte Mannschaften gegeneinader an. Die Abende und das Wochenende standen im Zeichen des interkulturellen Austausches in den Gastfamilien. Wir haben uns toll mit den polnischen Schülern verstanden, lautete unisono das Fazit auf Kreuzauer Seite. Aber auch die polnische Begleiterin Maria Leska war mehr als zufrieden: Es war wunderschön bei euch, meinte sie zum Abschluss. Ein Kompliment, das alle Beteiligten gerne annehmen.
U. Thomas

06. November 2006 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln