Philipp Jansen vertritt Sekundarstufe II bei Jugend debattiert

Im schulinternen Finale der Sekundarstufe II beim bundesweiten Wettbewerb „Jugend debattiert“ setzte sich Philipp Jansen aus der Q2 durch. Zweite wurde Greta Dassler. Unter Corona-Bedingungen kann allerdings nur Eine/r pro Altersklasse für unsere Schule im Regionalwettbewerb antreten. Für die Sekundarstufe I hatte sich zuvor schon Emily Wolff qualifiziert. Zweitplatzierte ist Linn Weber.

Alischa Wergen (Mitte) aus dem Abiturjahrgang 2019 trainierte am Donnerstag mit unseren Schulsieger*innen für den anstehenden Regionalwettbewerb. Die beiden Sieger*innen des Schulwettbewerbs sitzen am rechten Tisch, die Zweitplatzierten links.

Der Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ findet in diesem Jahr am Gymnasium Kreuzau statt: Aus Erftstadt, Euskirchen Düren und weiteren umliegenden Orten werden die Sieger*innen der Schulwettbewerbe anreisen, um sich in Qualifikationsdebatten zu messen. Die nach Punkten besten vier bestreiten am Ende das regionale Finale. Wer hier am besten abschneidet, tritt als nächstes in der Qualifikationsrunde zum Landeswettbewerb an.

Unsere ehemalige Schülerin und Jugend-debattiert-Veteranin Alischa Wergen aus dem Abiturjahrgang 2019 bereitete die Erst- und Zweitplatzierten aus dem Schulwettbewerb bei einem Coaching am vergangenen Donnerstag auf die nächste Herausforderung vor. Bei Trainingsdebatten beobachtete sie die Vier genau und gab Tipps und Erfahrungswerte weiter.

Am 18. Februar findet der Regionalwettbewerb in unserer Schule statt – wenn auch im kleinen Corona-Format. Das Homepage-Team drückt allen Debattant*innen die Daumen!

28. Januar 2022 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln