Maskenball – Ausstellung von Schülerarbeiten im Kreuzauer Rathaus eröffnet

Auf Initiative des Kreuzauer Künstlers Richard Schall stellen Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums der Gemeinde Kreuzau im Rathaus ihre praktischen Arbeiten aus dem Kunstunterricht zum Thema: „Maskenball“ aus.

Am Mittwoch, dem 11.01. wurde die Ausstellung durch Kreuzaus Bürgermeister Ingo Eßer in Anwesenheit einer großen Gruppe von Schülerinnen und Schülern eröffnet. Mit dabei auch Peter Kaptain als Präsident des Kreuzauer Karnvealsvereins „Ahle Schlupp“, der traditionell die erste Ausstellung im Rathaus im neuen Jahr mit karnevaistischen Werken aus Schulen oder Kindertagesstätten betreut, und Heribert Kaptain als Vertreter des Regionalverbands Düren im Bund deutscher Karneval, der gleich sein Interesse an einigen der Arbeiten als Exponate für das Karnevalsmuseum in Lendersdorf bekundete.

P1180236 (2)

Kunstlehrerin Lina Brümmer gab einige Erläuterungen zu den ausgestellten Zeichnungen, Bildern und Plastiken: Inspiriert durch fremde Kulturen und Weltbilder und in Auseinandersetzung mit verschiedenen Künstlern wie Pablo Picasso und Romuald Hazoumé hätten sich Schüler der Klassen bzw. Kurse 7a , 9 Differenzierung und Q1 GK mit dem Thema „Masken“ in unterschiedlichen Techniken beschäftigt. „Masken erzählen von einem Traum, der seine eigene Wahrheit hat: die Lust daran, in eine andere Rolle zu schlüpfen – jemand anderer zu sein. Auch heute finden wir den Ursprungsgedanken des Maskentragens wieder: im Karneval.“

Die Schülerinnen und Schüler freuen sich natürlich über die Gelegenheit, ihre Produkte aus dem Unterricht einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Daher unsere Einladung: Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der Magie der Verwandlung und entdecken Sie Ihr „anderes Ich“.

Die Ausstellung ist bis zum Aschermittwoch, dem 01.03., montags bis freitags von 8.30 bis 12. Uhr und dienstags zusätzlich von 13.30 bis 16 Uhr, sowie donnerstags von 13.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Eine weitere Möglichkeit, Kunstwerke unserer Schülerinnen und Schüler zu bewundern, bietet sich dann bei unserem diesjährigen Kunstsalon, der am 06.02. eröffnet wird. Anschließend wird die Ausstellung bis zum 17.02. zugänglich sein.

16. Januar 2017 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln