Lange Nacht der Mathematik 2021

83 Schüler*innen in 26 Teams aus den Jahrgangsstufen 6 bis Q2 haben in der Nacht vom 19. auf den 20. November an den Aufgaben des Wettbewerbes „Lange Nacht der Mathematik“ geknobelt. Um 18 Uhr ging es in den Räumen der Oberstufe los – gegen die Uhr galt es, anspruchsvolle Denksportaufgaben richtig zu lösen, online einzureichen und so die nächste Runde des bundesweiten Wettbewerbs zu erreichen.

In diesem Jahr haben sich 319 Schulen mit insgesamt 12803 Schülern an den Aufgaben versucht. Um in die zweite Runde zu gelangen, musste man zehn Aufgaben richtig lösen.

Die Mathe-Nacht wurde spannend: Nur 1147 Teams waren bis Mitternacht überhaupt in die zweite Runde des Wettbewerbs gekommen. Mit zwei falschen von zehn geforderten Ergebnissen in den Jahrgangstufen 6 und 7 und bei der Oberstufe sogar nur einem falschen Ergebnis waren unsere Knobler so knapp wie noch nie vor dem Erreichen der zweiten Runde: Die letzte ungelöste Aufgabe bestand aus einem äußerst komplexen Gleichungssystem. Für die Lösung des Gleichungssystems kamen nur besondere Primzahlenfolgen in Frage. Bis kurz vor Mitternacht wurden bereits wichtige Teillösungen erarbeitet und eine Gesamtlösung des Problems rückte immer näher. Der Wettbewerb endete allerdings um Mitternacht an unserer Schule und die Schülerinnen und Schüler verließen ein wenig unbefriedigt die Schule. Der offizielle Wettbewerb lief allerdings noch bis 8 Uhr morgens weiter und so wurde Zuhause weiter an den Lösungen der Aufgaben geknobelt. In den frühen Samstagmorgenstunden hat Jonas Schönewind aus der EF eine entscheidende Primzahlenfolge gefunden, welche schließlich zur Lösung der letzten Aufgabe führte. Unsere Oberstufe erreichte somit innerhalb des Wettbewerbs die zweite Runde. “Das ist in Anbetracht der äußerst schwierigen Aufgaben ein großer Erfolg,” sagte Mathe-Lehrer Philipp Sill hinterher.

Trotz des teilweise unbefriedigenden Ergebnisses hatten alle Spaß und mit viel Mathematik ihre Gehirne trainiert. “Ich finde es trotzdem toll, dass so viele SuS aus verschiedenen Jahrgangsstufen dabei waren und sich dann auch jahrgangsstufenübergreifend unterstützt und zusammengearbeitet haben,” sagte unsere Mathe-Lehrerin Stefanie Lange rückblickend. Das nächste Ziel steht für Mark Heckroth – neben Stefanie Lange und Philipp Sill auch einer unserer Mathe-Nacht Lehrer*innen 2021 – schon fest: “Wir sind uns sicher: Im nächsten Jahr kommen wir sicher alle in Runde 2!”

21. November 2021 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln