Kein neuer Stundenplan???

Doch, natürlich wird es einen neuen Plan für das 2. Halbjahr geben! In Gymnasien ist für das 2. Halbjahr immer ein neuer Plan erforderlich, da es Unterricht gibt, der ganz regulär – also entsprechend den Vorgaben der Stundentafel – nur halbjährlich unterrichtet wird (z.B. Biologie in der Jgst. 7 oder Kunst mit Musik im Wechsel ab Jgst. 7).
„Wieso gibt es dann keinen neuen Plan ab Montag, den 28.01.?“ – werden Sie mit Recht fragen. Schließlich beginnt doch der Unterricht des 2. Halbjahres an diesem Tag.
Das ist richtig. Das Zeugnis für das 1. Halbjahr gibt es immer am letzten Januar-Samstag (und wenn Samstags nicht unterrichtet wird, dann eben am letzten Januar-Freitag), am darauf folgenden Montag beginnt dann das 2. Halbjahr.
Unsere Schule hatte zu Beginn der letzten Woche alle Vorbereitungen getroffen, am 28.01. mit neuem Plan zu starten. Am Mittwoch dann machte man uns einen Strich durch die Rechnung. Eine Lehrkraft, die am 1.2.02 bei uns ihre Tätigkeit aufnehmen sollte, teilte mit, dass sie die Stelle nicht antreten werde. Damit fehlten 18 Std. Mathematik und 6 Std. Biologie.
In intensiver Zusammenarbeit bemühten sich unser Schulleiter und die zuständige Bezirksregierung Köln um Ersatz. Von Anfang an war klar, dass die „Ersatzkraft“ nicht die gleichen Fächer haben würde. Damit hing die Unterrichtsverteilung in der Luft – und so lange sie nicht geklärt ist, kann kein Stundenplan erstellt werden.
Unerwartet schnell gelang es, eine Kollegin zu gewinnen, die mit Mathematik und Kath. Religion an unsere Schule kommt. Mittlerweile ist die Unterrichtsverteilung also geregelt, so dass die Arbeiten am neuen Stundenplan erfolgen können. Wir hoffen, am Montag, den 4. Februar einen neuen Plan präsentieren zu können.
Ein kleiner Wermutstropfen bleibt:
Die neue Kollegin muss zuerst noch alle erforderlichen Unterlagen wie z.B. Führungszeugnis oder Gesundheitszeugnis beibringen. Danach kann die Behörde den Vertrag ausfertigen. Das Ganze wird einige Tage dauern. Wir werden also wahrscheinlich am 4.2. nach neuem Plan unterrichten, diese Kollegin jedoch für einige Tage entbehren müssen. Alle anderen neuen MitarbeiterInnen werden jedoch am 1.2. ihren Dienst antreten. (WR)

18. August 2007 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln