Jazz im Gymnasium Kreuzau

Das ‘Jazz-Project’ pflegt dagegen mehr die eigentliche Domäne des Jazz, die Improvisation. ‘Komponiert’ sind im Falle eines Stücks wie ‘Sombrero Sam’ von Charles Lloyd gerademal eine Handvoll Noten, die aber den Solisten (Saxofon: Nadja Theißen, Trompete: Philipp Schier sowie der Leiter selbst an Orgel und Gitarre) Raum für ausgreifende Improvisationen lassen. Mit ‘All Blues’ (Miles Davis) und ‘Tutu’ (Marcus Miller) reichte das Spektrum vom Cool-Jazz bis zum Funk-Jazz, von der Rhythmusgruppe (Tiemo Semmler: Bass, Simon Macherey: Schlagzeug, Christian Simons: Keyboards) stilsicher begleitet. Im Namen des Publikums bedankte sich Herr Röther bei den Musikern, bei beiden Ensembleleitern sowie bei der Leiterin der Musikschule Frau Kniprath für den gelungenen Abend.

16. Dezember 2006 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln