Information zu einem Vorfall in der Sekundarschule Kreuzau

Die Schulleitung der Sekundarschule Kreuzau-Nideggen und die Verwaltung der Gemeinde Kreuzau haben folgende Information zu einem Vorfall von Freitag, dem 28.10.2016 veröffentlicht:

„Sehr geehrte Eltern,

am Freitag, dem 28.10.2016, hat ein Schüler der Sekundarschule Kreuzau gegen 9.15 Uhr im Flur des 1. Obergeschosses der Sekundarschule Reizgas versprüht.

In der Folge klagten mehrere Personen, die aus den angrenzenden Klassenräumen kamen, über Atemwegs- und Augenbeschwerden. Insgesamt waren 20 Personen betroffen, die seitens des Rettungsdienstes gesichtet und zur Kontrolle in Krankenhäuser gebracht wurden. Zwischenzeitlich wurden die Räume durch die Einsatzleitung wieder freigegeben.

Eltern können sich unter 02422-9069100 an die Infostelle des Schulzentrums Kreuzau wenden.

Mit freundlichem Gruß

gez. A. Volk / Sekundarschuldirektorin

gez. G. Steg / Gemeinde Kreuzau“

28. Oktober 2016 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln