„Gauloises“ lassen es beim Börsenspiel rauchen

Zwei Preise in einem haben Florian Vetter und Fabian Göbel aus der Jahrgangsstufe 12 gewonnen: Als Spielgruppe „Gauloises“ handelten sie beim Börsenspiel der Sparkassen vor allem mit Volkswagen-Aktien und vermehrten ihr Startkapital innerhalb von rund acht Wochen stärker als alle anderen der rund 100 teilnehmenden Gruppen. Dafür gab es den ersten Preis. Der zweite kam dazu, weil die Beiden auch in der Nachhaltigkeitswertung vorne lagen – noch ein erster Platz.

Florian Vetter und Fabian Göbel investierten erfolgreich in Volkswagen-Papiere.

Florian Vetter und Fabian Göbel investierten erfolgreich in Volkswagen-Papiere.

Auch der rheinische Sparkassen- und Giroverband bewertete das Spielergebnis von Vetter und Göbel. Gegen die erweiterte Konkurrenz kamen unsere Schüler auf Platz 34. Nichtsdestotrotz gab es dafür sogar einen Geldpreis.

08. Februar 2011 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln