Frei bis einschließlich Aschermittwoch – und donnerstags kommt das Känguru

Eine Reihe freier Tage gibt den Schülern des Gymnasiums Kreuzau genug Zeit für Karneval: Am Mittwoch vor Weiberdonnerstag veranstaltet die Schülervertretung ihre traditionelle Karnevalsparty, am darauf folgenden Freitag, 28. Februar, ist ebenso ein beweglicher Ferientag wie auch Rosenmontag und Veilchendienstag.

In diesem Jahr können sich unsere Schülerinnen und Schüler am Aschermittwoch sanft wieder auf Alltag einstimmen, denn an diesem 5. März ist eine ganztägige Lehrerfortbildung. Es geht um „Classroom Management“, also die Kunst, die alltäglichen Abläufe im Klassenraum so zu gestalten, dass die 70 Minuten Unterrichtszeit optimal genutzt werden. Ihre Erkenntnisse anwenden können die Kolleginnen und Kollegen dann ab Donnerstag, den 6. März. Denn dann ist wieder normaler Unterricht.

Am Aschermittwoch wird in diesem Jahr niemand Plakate gestalten, denn der Unterricht fällt aus.

Am Aschermittwoch wird in diesem Jahr niemand Plakate gestalten, denn der Unterricht fällt aus.

Für die Teilnehmer des Känguru-Mathematik-Wettbewerbs sind die folgenden zwei Wochen die letzte Trainings-Möglichkeit. Denn am 20. März, ebenfalls ein Donnerstag, findet der Känguru-Test statt: Alle Teilnehmer bekommen knifflige Aufgaben, die ihnen einiges abverlangen. Das Homepage-Team wünscht allen Wettbewerbern viel Erfolg!

20. Februar 2014 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln