Erneute Beschädigung von Kunstwerken: Schule erstattet Anzeige und setzt Belohnung aus

In den letzten Tagen sind erneut die von einem Kunstkurs gemalten Lehrerporträts im Treppenhaus im 2. Stock beschädigt worden. Nachdem vor den Sommerferien mehrere der Bilder mit Filzstiften bemalt wurden, sind nun in zwei der Porträts faustgroße Löcher geschlagen worden.

Die Schülerinnen und Schüler, die Fachschaft Kunst und die Schulleitung möchten, dass es weiter möglich ist, unsere Flure mit den tollen Ergebnissen aus dem Kunstunterricht  zu gestalten. Deshalb setzen wir alles daran, dass die Ergebnisse der oft sehr aufwändigen Arbeit und der Mühe und Kreativität von Schülerinnen und Schülern geschützt werden.

Die Schulleitung hat daher beschlossen,

  1. Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt zu stellen und
  2. eine Belohnung in Höhe von insgesamt 50.- € auszusetzen für Hinweise, die dazu beitragen, dass diejenigen, die Kunstwerke beschädigt haben, zur Rechenschaft gezogen werden können.

Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, erbitten wir an das Sekretariat der Schule oder an mail@gymnasium-kreuzau.de.

Wir bitten zudem alle, vermehrt darauf zu achten, dass nicht einige Wenige durch ihr Verhalten die Allgemeinheit schädigen, und auch selbst Mitschülerinnen oder Mitschülern zu erklären, dass es kein Zeichen von Mut oder Coolness ist, wenn man die Werke anderer zerstört.

Herzlichen Dank für die Mithilfe dabei, dass nicht unsoziales Verhalten einiger weniger am Ende zur Folge hat, dass Schüler und Lehrer ihre Mühe bei der Gestaltung einer schönen Atmosphäre in unserem Schulgebäude aufgeben.

11. November 2016 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln