Ein großartiges Jahr geht zu Ende

Ein außergewöhnliches Schuljahr am Gymnasium der Gemeinde Kreuzau geht mit dem heutigen Tag der Zeugnisvergabe zu Ende. Hinter uns liegt das erste Jahr mit 70-Minuten-Unterrichtsstunden. Alle Gremien der Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft haben für ihre Beibehaltung gestimmt. So werden wir auch im kommenden Schuljahr 2011/ 12 Vorteile wie Entschleunigung und mehr Zeit für kooperatives Lernen nutzen und die weniger gewichtigen Nachteile wie zum Beispiel die Zusatz- oder Nachhol-Veranstaltungen für Leistungskurse in der Oberstufe so gut organisieren wie möglich.

Von Albert Schröder musste sich das Lehrerkollegium zum Halbjahreswechsel verabschieden. Er genießt jetzt seinen Ruhestand.

Von Albert Schröder musste sich das Lehrerkollegium zum Halbjahreswechsel verabschieden. Er genießt jetzt seinen Ruhestand.

Der Tag der Naturwissenschaften Ende März war das zweite große Ereignis des Schuljahrs. Damit hat unsere Schule zahlreichen Gästen gezeigt, was unsere naturwissenschaftlichen Fachschaften zusammen mit unseren Schülern in einer außergewöhnlichen Anstrengung auf die Beine stellen können: Von lava-speienden Vulkanen in der 5a über flammenreiche Experimente von Oberstufenschülern in einem unserer Chemie-Räume bis hin zu Beiträgen von Gästen wie den zahlreichen Referenten  verschiedener Universitäten oder dem „Einstein-Mobil“ aus Tübingen – für Kinder, Jugendliche und Erwachsene hat dieser Tag Erlebnisse und Erkenntnisse gebracht.

Diese Mannschaft holte den Titel "Schulkreismeister 2011" nach Kreuzau.

Diese Mannschaft holte den Titel "Schulkreismeister 2011" nach Kreuzau.

Darüber hinaus hat der Tag der Naturwissenschaften mit Sicherheit das Profil unserer Schule in der Gemeinde gestärkt.

Eine große Herausforderung vor allem für die Koordinatoren der Oberstufe ist und bleibt die Betreuung des Doppeljahrgangs, also den bisherigen Elftklässlern, die als letzter Jahrgang nach dreizehn Jahren Abitur machen werden, und jenen „G8“-Schülern, die gleichzeitig nach nur zwölf Jahren die Abschlussprüfungen machen werden.

Die Schulpflegschaft entschied im Frühjahr einstimmig für die dauerhafte Einführung von 70-Minuten-Unterrichtseinheiten.

Die Schulpflegschaft entschied im Frühjahr einstimmig für die dauerhafte Einführung von 70-Minuten-Unterrichtseinheiten.

Die Optimierung des 70-Minuten-Modells und der Doppeljahrgang werden im kommenden Schuljahr garantieren, dass auch ohne eine herausragende Großveranstaltung wie dem Tag der Naturwissenschaften oder einem großen Entwicklungsschritt wie der Einführung von 70-Minuten-Stunden Vieles zu gestalten bleibt.

Die Homepage-AG wünscht allen Mitschülern, Eltern und Lehrern erholsame Ferien und einen guten Start ins kommende Schuljahr.

22. Juli 2011 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln