DTV-Mannschaft mit drei Kreuzauer 7.-Klässlern ist Deutscher Vizemeister im Volleyball!

Wir dürfen drei Schülern unseres 7. Jahrgangs und ihrer gesamten Mannschaft zur Deutschen Vizemeisterschaft im Volleyball gratulieren. An Herrn Müller, der die Mannschaft betreut und auch zum Wettkampf in München begleitet hat, herzlichen Dank für den folgenden Bericht und das Bild der Mannschaft des Dürener Turnvereins.

Die zweitbeste Volleyballmannschaft Deutschlands in der Altersklasse bis 14 Jahre mit Aaron Wälde (7a, stehend, 3. v. l.)) und Tobias Müller und  Tom Becker  (7b, stehend 2. und 4. v.l.). Die Schule ist stolz auf euch!

Am vergangenen Wochenende haben Aaron Wälde, Tobias Müller und Tom Becker mit dem Dürener TV an der Finalrunde der Deutschen Meisterschaft im Volleyball der Altersklasse U14 teilgenommen. 16 Mannschaften hatten sich für das Finalturnier im München qualifiziert.

Los ging es am letzten Freitag um 5:00 Uhr im Düren, um sich auf die über 600 km weite Strecke in die bayerische Landeshauptstadt zu machen. Gut ausgeruht absolvierten die Jungs am Freitagabend das Abschusstraining, bevor es am Samstagvormittag nach einer Eröffnungsfeier mit der Gruppenphase des Turniers losging.

Hier spielte man zunächst gegen die Auswahl von Kassel (Hessen) und Holzkirchen (Bayern), die beide klar besiegt werden konnten. Der dritte Vorrundengegner kam aus Rottenburg (Baden-Württemberg). Hier mussten sich die Dürener geschlagen geben, da die gegnerische Mannschaft etwas zu stark war.

Am späten Samstagnachmittag wurde dann noch in einem Überkreuzvergleich mit einer anderen Gruppe gegen die Auswahl aus Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) gespielt. Völlig erschöpft konnten die Dürener wieder einen Sieg feiern und standen somit im Viertelfinale.

Dieses wurde dann am Sonntagvormittag gegen eine Auswahl aus Berlin gespielt. Hochkonzentriert und mit neuer Kraft wurde auch dieses Spiel gewonnen. Dies bedeutete, dass man die Medaillen-Ränge erreicht hatte.

Im Halbfinale hieß der Gegner Dresden (Sachsen). Nach einem äußerst spannenden und nervenaufreibenden Spiel gingen die Dürener als Sieger vom Platz; FINALE!

Hier traf man wieder auf den TV Rottenburg, den man bereits aus der Gruppenphase kannte.

Vor über 500 Zuschauern (Spieler, Eltern und Besuchern) wurde ein mitreißendes und packendes Endspiel geboten, bei dem sich beide Mannschaften nichts schenken. Leider waren die Rottenburger wieder etwas besser als die Dürener, so dass die Jungs vom Dürener TV die Silbermedaille gewannen.

Der frisch gebackenen Deutschen Vizemeister 2018 in der Altersklasse U14 machte sich dann am Montagvormittag wieder auf den Rückweg nach Düren, wo dieses wohl einmalige und unvergessliche Wochenende am frühen Abend zu Ende ging.

12. Juni 2018 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln