Bildungssenator Zöllner plädiert für Schulfach «Naturwissenschaft»

Als Reaktion auf Ergebnisse der «Bildungsstudie Deutschland 2007» im Auftrag von «Focus» und Microsoft, die am Dienstag in Berlin veröffentlicht wird, forderte Zöllner: «Wir brauchen mehr Bildungs-Engagement in den Elternhäusern.» Der Studie zufolge achten nur 29 Prozent der Eltern auf die Hausaufgaben ihrer Kinder, lediglich 44 Prozent halten Kontakt mit dem Lehrer. Zöllner: «Ich glaube, dass die Wirklichkeit noch erschreckender ist als diese Zahlen.»

Klagen der Wirtschaft über eine mangelnde Ausbildungsreife von Schulabgängern, wie sie die Studie als Ergebnis der Befragung von Personalchefs festhält, entgegnete Zöllner: «Man sollte die Kirche im Dorf lassen. Auf Grundkenntnissen kann aufgebaut werden. Es ist der Wirtschaft zuzumuten, für ihre speziellen Bedürfnisse eventuelle Wissenslücken selbst zu schließen. So vielgestaltig, wie die Anforderungen in Beruf und Studium heute sind, kann man keine optimale Vorbereitung für alles schaffen.»
dpa 17 Mrz 07

04. März 2007 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln