Bericht aus Barcelona…

Natürlich tat die Sonne gut – nach dem verpassten Sommer in Deutschland.

Und die Gegend zwischen LLoret und Barcelona bot Gelegenheit für ein
abwechslungsreiches und interessantes Programm.
Die Bootsfahrt entlang der Küste gehörte ebenso dazu wie der Besuch
historischer Orte im Landesinneren (s.o. unser Gruppenbild vor der
Kathedrale von Gerona)

Die Stadt Barcelona beeindruckte natürlich zum Einen durch die Kathedrale
Sagrada Familia und den Parc Guell des berühmten Architekten Antonio
Gaudi, hatte aber auch ansonsten viel Abwechslung und vielfältige
Eindrücke – und Shopping-Möglichkeiten – zu bieten.

Außergewöhnliche Einblicke boten zudem ein Besuch in Europas größtem
Fußballstadion, in den Seat-Werken (wo das Fotografieren leider nicht
erlaubt war) und im Wissenschaftsmuseum Cosmo Caixa.

Und neue Kontakte – und vielleicht sogar die Chance für einen individuellen
Austausch – ergaben sich bei dem Besuch einer Schule in Pindeda (dem Ort
unserer Unterkunft), wo wir sehr freundlich aufgenommen und bewirtet wurden
und auch an einzelnen Unterrichtsstunden teilnehmen durften.

Bei soviel Abwechslung und Belohnung in Form von Strand und Sonne tat auch
die sehr lange Busfahrt nicht ganz so weh – zumal das Fahrerteam super war
(Danke an Patrick, Uwe und Inge!) und die Rückfahrt noch von einem wirklich
eindrucksvollen Besuch im Dali-Museum in Figueras unterbrochen wurde.

Wenn alles klappt und die Nachbereitung so gut wird wie die Vorarbeiten
(durch fast 20 Kurzreferate, die vorab allen Mitfahrenden auf CD zur
Verfügung gestellt wurden), gibt es demnächst eine eigene Homepage-Ecke mit
mehr Bildern, Hintergrundinformationen und Berichten von der Fahrt.

Hier schon jetzt (bzw. noch einmal öffentlich) der Dank des Begleiterteams
an eine tolle Truppe.

03. Oktober 2007 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln