Ausstellung im Rathaus: Ungewöhnliches Kunstprojekt „Mapping Kreuzau“

Eine ungewöhnlich Ausstellung konnten die Besucherinnen und Besucher des Rathauses Kreuzau im März und April besichtigen. Referendarin Judith Lamers erläutert, was es mit dem von ihr angeleiteten Projekt „Mapping Kreuzau“ auf sich hat.

Die Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Kunst des diesjährigen Abiturjahrganges setzten sich auf unterschiedlichen Wegen mit dem Ort Kreuzau auseinander. In einem ersten Schritt sammelten sie auf vielfältige Weise Informationen und bekamen hierdurch die Möglichkeit ihren Schul- oder sogar auch Heimatort einmal aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Aus dieser Auseinandersetzung heraus entwickelten die Lernenden in Gruppenarbeit verschiedene Ideen. Sie entwarfen fiktive Realitäten und verknüpften gesammelte Geschichten mit Orten rund um die Gemeinde. Andere Arbeiten stellen dokumentarisch Alt und Neu gegenüber oder entwickeln eine Karte aus eigenen Erfahrungen und Assoziationen zu verschiedenen persönlich relevanten Bereichen in Kreuzau.

 

30. April 2018 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Desktop Ansicht wechseln