1,5 gegen 20 Jahre Erfahrung: Einladungsturnier des BfW-Düren

Es ist schon außergewöhnlich, dass an einem Turnier, an dem ausschließlich Be-triebssportgemeinschaften und Vereinsmannschaften teilnehmen, auch Schulmann-schaften zugelassen werden – aber vielleicht hängt das einfach mit unserem guten Ruf zusammen?
Die körperliche Überlegenheit vieler Teilnehmer/innen und vor allem die langjährige regelmäßige Spielpraxis schlossen gute Platzierungen für unsere beiden Teams ei-gentlich von vornherein aus – eine mächtig anstrengende Trainingseinheit in den Spielen Jeder-Gegen-Jeden in der Vorrunde und den anschließenden Platzierungs-spielen im vormittäglich mächtig kalten Sand wäre vielleicht die angemessenste Beschreibung.

Aufwärmen und Kalorienzufuhr in den Spielpausen

Körperliche und spielpraktische Überlegenheit: 25 Jahre Erfahrung im Volleyball
Bei den Durchsagen der nächsten Spielpaarungen wurden unsere Mannschaften in gekürzter Fassung nur noch aufgerufen als die „Blondinen“ und die „Hübschen“ – oder waren es doch die „Alten“?
Von den 16 eingeladenen Mannschaften belegten das Team 2 den 10. und Team 1 den 11. Platz.

15. September 2004 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln