Mit wohlgefülltem Magen in den Nachmittagsunterricht

Wer die einstündige Mittagspause am
Gymnasium der Gemeinde Kreuzau für ein gesundes Essen nutzen will,
kann das seit heute nur wenige Meter vom Haupteingang entfernt
bekommen. Denn die neu gebaute Mensa nimmt ihren Betrieb auf. Sie
bietet zwei Menüs mit verschiedenen Beilagen und einen Salatteller
an. Die Schüler bestellen ihr Essen zwei Tage im Voraus. Dazu können
sie während der Pausen in der Mensa Bons kaufen und ihr Menü
bestellen.

In der übrigen Mittagspause haben
Schüler die Wahl zwischen dem Schulhof, Sofas in der Chilling
Lounge, dem Aufenthaltsraum mit Kickertisch, der Mediothek oder auch
dem Hausaufgabenraum. Oberstufenschüler dürfen auch vormittags in
die Mensa.

Wer lieber zu Hause zu Mittag isst,
braucht eine schriftliche Genehmigung der Eltern. Dann gibt es einen
entsprechenden Vermerk im Schülerausweis, den die Besitzer bei sich
tragen müssen.

Das Mensa-Essen kann die finanziellen
Möglichkeiten einer Familie überschreiten. In solchen Fällen
können sich Schüler und Eltern entweder an die Schulleitung oder an
Gerda Rubel wenden – Mittel und Wege gibt es schon.

01. September 2010 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln