Mit fünf neuen Klassen in das nächste Schuljahr

132 Anmeldungen für das nächste Schuljahr hat unser Sekretariat in den vergangenen zwei Wochen entgegen genommen – mehr als wir erwartet hatten. Wir freuen uns über das Vertrauen, das man der Schule entgegen bringt.
Nach Gesprächen mit dem Schulträger, insbesondere dem Bürgermeister, Herrn W. Ramm und dem Leiter des Schulamtes, Herrn E. Grassmann scheint es so, dass die Schule ausnahmsweise fünf neue Klassen der Jgst. 5 aufnehmen darf.
Unter den 132 Anmeldungen sind nur zwei, die man hätte abweisen können, da die Kinder nicht im traditionellen Einzugbereich der Schule wohnen. Dies bedeutet, dass per Losentscheid wenigstens 10 Schülerinnen und Schüler hätten ausgewählt werden müssen, die dann nicht aufgenommen worden wären. Man kann sich leicht vorstellen, dass unter diesen zehn überwiegend Kinder aus Kreuzau hätten sein können, da die Kreuzauer die größte Gruppe unter den neu Angemeldeten stellen. Kreuzauer abzuweisen lag aber weder im Interesse des Schulträgers noch der Schule.
Stellt sich noch die Raumfrage. Mit Fertigstellung des Neubaues in den kommenden Sommerferien (siehe dazu auch den nachfolgenden Beitrag) stehen Klassenräume in der erforderlichen Anzahl zur Verfügung.

18. August 2007 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln