Danke und schöne Ferien! – Brief des Schulleiters zum Schuljahresende

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Ende des Schuljahres möchte ich zunächst wieder zum Anlass nehmen für ein herzliches …

Dankeschön!

Die Entlassfeier für unseren diesjährigen Abiturjahrgang hat – neben den weit überdurchschnittlichen und teilweise herausragenden Ergebnissen, zu denen ich den Abiturientinnen und Abiturienten auch an dieser Stelle noch einmal gratulieren möchte – auch  besonders deutlich werden lassen, wie die Lebendigkeit und das so angenehme gemeinsame Leben und Lernen  an unserer Schule von allen Beteiligten getragen und mit geprägt werden. Dafür Ihnen als Eltern und euch Schülerinnen und Schülern meinen herzlichen Dank.

Dass das erfolgreiche Lernen ebenso wie ein lebendiges Schulleben unsere Schule prägen, wäre nicht möglich ohne das große Engagement meiner Kolleginnen und Kollegen, das oft weit über das hinausgeht, was ihre Pflicht wäre. Ihnen und euch ganz herzlichen Dank – es macht Freude mit diesem Kollegium die Schule zu gestalten und weiter zu entwickeln.

Und ein herzliches Dankeschön geht an Frau Goffart und Frau Dauter im Sekretariat und an Herrn Richter und seine Hausmeister-Kollegen, die mit ihrem freundlichen Umgang und offenen Ohren,  mit großer Umsicht und hohem Engagement maßgeblich zu der angenehmen und offenen Atmosphäre unserer Schule beitragen.

Der Blick zurück …

… z.B. durch ein paar Klicks durch die Meldungen auf der Startseite unserer Schulhomepage zeigt, dass wir dem Motto unseres Leitbildes „Gemeinsam leben und lernen – Zukunft verantwortlich gestalten“ treu bleiben und bei seiner Verwirklichung wieder ein Stück vorangekommen sind.

  • In vielfältiger Form haben wir uns – z.B. mit der Mitwirkung bei „UN im Klassenzimmer“, mit der Juniorwahl zur Landtagswahl und der Beteiligung an einer Veranstaltung der Dürener Zeitungen mit Landtagskandidaten, dem Besuch des Missio-Trucks „Menschen auf der Flucht“ oder der Mitwirkung unserer Q2 bei den Vorarbeiten für eine Demografiewerkstatt des Kreises – auch über den Unterricht hinaus mit aktuellen Herausforderungen beschäftigt.
  • Zweimal zwei Aufführungen unserer Literaturkurse griffen mit von Schirachs „Terror“ und Dürrenmatts „Besuch der alten Dame“ Fragen zu grundlegenden Werteentscheidungen auf besonders beeindruckende Weise auf.
  • Nicht nur die Ergebnisse unseres Abiturjahrgangs, sondern auch zahlreiche Preise unserer Schülerinnen und Schüler bei Wettbewerben – erster Preis beim Vorlesewettbewerb, zwei Regionalsiege bei der erstmaligen Teilnahme an „Jugend debattiert“, eine sehr gute Platzierung unseres Q1-Kurses bei einem Französisch-Wettbewerb zum Jahrestag des Elysee-Vertrages und erneut zahlreiche Preisträger beim Wettbewerb „Begegnungen mit Osteuropa“ sowie viele sehr gute Ergebnisse beim Känguru-Wettbewerb und den DELF-Prüfungen – und schließlich die sehr beeindruckenden Vorträge unserer jungen Expertinnen und Experten aus dem Forder-Förder-Projekt für die 6. Klassen am Mittwoch der letzten Schulwoche zeigen das hohe Niveau der inhaltlichen Arbeit an unserer Schule.
  • Dass daneben auch das kulturelle Leben keineswegs zu kurz kommt, zeigten u.a. unser Kunstsalon mit den Arbeiten zu den Erinnerungen von Senioren aus einem Kreuzauer Pflegeheim, der Kästner-Abend mit Hans Georgi, zahlreiche Konzerte zu Weihnachten, zum Schuljahrsende und bei der Abiturfeier und zuletzt die zweite Schreibwerkstatt im Rahmen der LitEifel für 20 Jugendliche und der Trommelevent unserer AGs gemeinsam mit den Jugendlichen des Internats des Rheinischen Blindenfürsorgevereins.
  • Und schließlich konnten wir bei einer kleinen Ehrung während der Pause am vergangenen Mittwoch auch zu einer Reihe besonderer sportlicher Erfolge gratulieren – neben einer zweistelligen Zahl von Kreismeistertiteln in den verschiedensten Sportarten sicher besonders herausragend der 4. Platz unserer jungen Volleyballer aus den 6. und 7. Klassen bei den NRW-Landesmeister­schaften.

 

Zum neuen Schuljahr 2017/18 …

… können wir erfreulicherweise mit 95 Anmeldungen nach langer Zeit noch einmal vier neue Eingangsklassen begrüßen. Unsere Lehrerversorgung ist zwar immer noch nicht so, wie wir uns das wünschen und wie es zur vollständigen Erteilung allen vorgeschriebenen Fachunterrichts notwendig wäre, aber bis auf eine Stunde im Fach Politik in den 5. Klassen kommen wir ohne Unterrichtskürzungen zurecht

Im 25. Jahr des Bestehens unserer Schule – was wir nach den Sommerferien 2018 auch gebührend feiern werden – werden wir weiter an der Entwicklung unserer Schule arbeiten.

  • Die Schulkonferenz im Herbst wird über unser Schulprogramm beraten und beschließen, das nach der im Herbst 2015 abgeschlossenen Erarbeitung des Leitbildes im abgelaufenen Schuljahr grundlegend überarbeitet und bereits in der Schulpflegschaft und der Schülervertretung beraten wurde.
  • Wir wollen weiter an der Entwicklung der Unterrichtsqualität arbeiten, werden das zu Beginn des Schuljahres beschlossene Hausaufgabenkonzept auf den Prüfstand stellen und Grundsätze zur Leistungsbeurteilung erarbeiten und zur Diskussion stellen.
  • Ende Februar erwarten wir dann den Besuch der Qualitätsprüfung der Bezirksregierung, von der wir uns weitere Aufschlüsse über den Stand der Entwicklung unseres Unterrichts und der Schule insgesamt erwarten.

Unsere Schulkonferenz hat für das kommende Schuljahr die beweglichen Ferientage festgelegt auf

  • den 09., 12. und 13. Februar 2018 (Karneval)
  • und Montag, den 2.10.2017, so dass dann mit dem 03.10. noch ein langes Wochenende im ersten Halbjahr entsteht.
  • Den 11,05.2018 (Freitag nach Christi Himmelfahrt) planen wir wie in diesem Jahr für die mündlichen Prüfungen im 4. Abiturfach ein, so dass für alle anderen – neben den im nächsten Jahr ausnahmsweise einwöchigen Pfingstferien – noch ein langes Wochenende entsteht.

Zum guten Schluss …

… wünsche ich Ihnen und euch im Namen des gesamten Kollegiums erholsame Ferien. Wir freuen uns auf die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit und hoffen darauf, auch im neuen Schuljahr von so viel Initiative und Engagement profitieren zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

W. Arnoldt

 

14. Juli 2017 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln