Alte Hasen beraten Abiturienten

Vor diesem Hintergrund ist der Verein der Ehemaligen besonders stolz darauf, dass er es im zweiten Jahr in Folge geschafft hat diese Veranstaltung anbieten zu können. Einen ganz herzlichen Dank muss an dieser Stelle den Referenten gelten, die sich, teilweise in der Klausurphase, einen Nachmittag Zeit genommen haben, um ihr Wissen weiter zu geben.
Denn viele Schülerinnen und Schüler haben zum Teil nur ein recht diffuses Bild davon, was sie eigentlich an der Universität erwartet. Gerade hier ist ein Bericht von ‚Augenzeugen’ hilfreich, um Berührungsängste abzubauen.
So wurde von allen Seiten ein positives Resümee gezogen. Im Vergleich zum vorangegangen Jahr war die Teilnehmer- sowie die Referentenzahl deutlich gestiegen, was den Verein der Ehemaligen natürlich fürs das nächste Jahr noch mehr motiviert das Angebot zu erweitern. Wer hierzu Anregungen hat, oder Kritik und Lob äußern will, kann dies auf der Homepage der Ehemaligen machen. Weiterhin lädt der Verein alle Interessierte ein, sich auf diesem Wege mit den Ehemaligen in Kontakt zu setzen, falls man zu Themen Fragen hat, die in den Vordergrund rücken, wenn man ein Ende der Schule in Sicht kommt.

03. März 2006 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln