Unsere Volleyballer auf Platz 4 in Nordrhein-Westfalen!

Am Donnerstag nach den Osterferien reisten Julian Winterscheidt, Max Poth, Aaron Wälde, Tom Becker sowie Tobias Müller, begleitet von Herrn Meuter und Alexander Müller, zum Landesfinale der NRW Schulen, um die beste Schülermannschaft im Volleyball der Wettkampfgruppe IV zu ermitteln.

In der Vorrunde traf die Mannschaft auf den späteren Turniersieger vom Reismanngymnasium aus Paderborn. Dieses Spiel wurde knapp verloren, wobei der Gegner von der Stärke der Kreuzauer Mannschaft sichtlich überrascht war.

Volley NRW

Im zweiten Gruppenspiel traf man auf das Bährens-Gymnasium aus Schwerte. Mit einem klaren Sieg war der 2. Platz in der Vorrundengruppe sicher.

Gegen den Gastgeber vom Humann-Gymnasium aus Essenging es dann ins Halbfinale, welches nur ganz knapp verloren wurde. Somit spielten die 5 Jungs vom Kreuzauer Gymnasium um den 3. Platz der NRW-Meisterschaften.

Dieses Spiel gegen das Beethoven-Gymnasium Bonn war die Wiederauflage des Finales der Regionalmeisterschaft. In einem dramatischen Spiel mit tollen Ballwechseln unterlag unsere Mannschaft im Tiebreak des 3. Satzes wieder nur äußerst knapp, wobei man zwei eigene Matchbälle nicht verwandeln konnte. Somit erreichte unser Team am Ende des Turniertages einen mehr als respektablen 4. Platz!

Urkunde VoBaLetztendlich war es für alle aus Kreuzau angereisten Spieler und Betreuer ein toller Tag mit spannenden Volleyballspielen und der Erkenntnis, dass man sich hinter den „Volleyball-Hochburgen“ Essen und Paderborn nicht verstecken muss.

Herzlichen Dank an Alexander Müller für den Bericht und das Foto und herzlichen Glückwunsch an unsere Super-Mannschaft. Wir sind schon gespannt auf das nächste Jahr, wenn unsere Jungs dann immer noch in der gleichen Wettkampfklasse antreten dürfen.

03. Mai 2017 Autor:  Wolfgang Arnoldt 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln