Teil 3: Worauf Du achten solltest, wenn Du bei einer Auktion im Internet mitbietest

Generell gelten auch für Internetauktionen die meisten Tipps, die wir Dir zu Käufen im Internet allgemein (siehe Teil 2) gegeben haben – zum Beispiel zum „Taschengeldparagrafen“, zu den AGBs oder zur Unwirksamkeit von Ratenkaufverträgen.

Bei Auktionen solltest Du besonders auf folgende Dinge achten:

Du solltest Dir das Produkt genau ansehen und überlegen, ob Du es wirklich brauchst, bevor Du bietest. Das ist wichtig, da Du sonst etwas kaufst, was Du nicht brauchen kannst, da Du Dich von dem Spaß am Bieten leiten lässt.

Du darfst das gekaufte Produkt innerhalb von vier Wochen zurückgeben. Davon ausgeschlossen sind Lebensmittel, CDs und einige weitere Produkte. Dieses Recht nennt sich Widerrufsrecht. Allerdings musst Du bei den meisten Auktionen die Kosten der Rücksendung selbst tragen. Deshalb ist es gut, vor dem Bieten genau hinzusehen und nachzudenken.

Du solltest Dir eine finanzielle Grenze setzen. Das ist wichtig, weil Du sonst Dein Konto überziehen und Dich verschulden könntest.

Du solltest, wenn Dir etwas Komisches auffällt, wie zum Beispiel seltsame Internetadressen  – die  zum Beispiel keine der bekannten Endungen wie *.de oder *.com haben – aufhören mitzubieten. Das ist wichtig, weil das Produkt sonst aus einem Land kommen könnte, in dem der Internetkauf nicht kontrolliert wird.

weiter zum Teil 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Desktop Ansicht wechseln