Heureka! Wir haben’s!

Der gestrige Dienstag wurde von unserem fleißigen Robotik-Team genutzt, um mit großartiger Unterstützung durch das Roboscope der RWTH Aachen unsere Mini-Roboterarme fertigzustellen. Die Einzelteile wurden vorab mit einem „3D-Drucker“ erzeugt, zusammengesetzt und bereits verkabelt. Anschließend wurde die Programmierung mit ARDUINO abgeschlossen und getestet.

 

Es ist beeindruckend zu sehen, wie die Mini-Roboter Papiere stempeln, Zuckerwürfel in Kaffeetassen werfen oder erste Schreibversuche meistern. Sobald alles in schülergerechtere Form gebracht wurde, werden wir euch die Projektprodukte vorstellen und ihr könnt es selbst bestaunen und ausprobieren.

Wir bedanken uns bei unserem Kooperationspartner ANTalive für die Unterstützung und danken in besonderem Maße den studentischen Mitarbeitern vom Roboscope der RWTH für den Entwurf und die Begleitung unserer Projektidee.

Eine neue Projektidee befindet sich bereits in Planung – also seid gespannt!

Habt ihr Interesse an spannenden Projekten oder interessanten Wettbewerben teilzunehmen, dann nehmt Kontakt zu uns auf! Wir beraten euch gerne individuell.

Euer Team Begabungsförderung,
H. Meuter & C. Kaptain

 

 

27. März 2019 Autor:  Talentschmiede 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Desktop Ansicht wechseln