Ein Tag in Washington D.C.

Neues vom USA-Austausch und schöne Ferien für alle in Kreuzau.

Hier ein Tagesbericht von Lara Wolff:

Am Morgen wurden wir mit dem Bus nach Washington DC gefahren. Da es leider geregnet hat, haben unsere Lehrer beschlossen, dass wir uns heute alle Museen ansehen werden und den Rest in der nächsten Woche erkunden. Drei standen für uns auf dem Programm: Natural History, Space und American History.


Zuerst sind wir ins Natural History gegangen. Dort findet man viele außergewöhnliche und beeindruckende tierische Ausstellungsstücke vor, zum Beispiel Skelette von Riesenschildkröten und Walen. Außerdem konnte man Raupen, Grashüpfer und Kakerlaken auf die Hand nehmen. Die Insekten wirkten zuerst eklig, aber nachdem wir sie hielten zugleich sehr faszinierend.


Danach sind wir ins Space Museum gegangen, indem wir zu Mittag gegessen haben. Im Museum selbst gibt es viele Raketen, alte Flugmaschinen und Kampfflugzeuge der US Airforce zusehen. Besonders der Unterschied zwischen den alten Flugzeugen und den neuen wird dort sehr deutlich. Auch deutsche Flugzeuge und Berichte vom zweiten Weltkrieg sind dort ausgestellt.


Das letzte Museum war das American History. Als besonderes Highlight dort empfanden wir, dass jeweils ein Kleid vieler ehemaliger First Ladies zu sehen war und auch eines von Michelle Obama. Die Kleider waren wirklich schön!
Der Ausflug nach Washington war wirklich eine tolle Erfahrung! 🙂

05. Oktober 2012 Autor:  Karsten Engelmann 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Desktop Ansicht wechseln