Der Faszination des Lichts erlegen

Besonders begeistert waren die Zuschauer im restlos gefüllten Forum von einer Installation, die nicht nur durch ihre Unterschiede überzeugte, sondern gepaart mit einer Tanzperformance in Szene gesetzt wurde. Dieses Lichtballett inszenierten die Schüler des Leistungskurses Kunst unter Anleitung von Kunsterzieherin Anja Kretzer in Anlehnung an den Künstler Otto Piene. Aber auch andere Kunstwerke überzeugten durch ihre detaillierte Arbeit, wobei sich die eigentliche Arbeit für die verblüffenden Effekte nur schwer erahnen ließ. So fotografierten Schüler Kinder im Kindergarten und produzierten so in Anlehnung an Diana Thater eine Videoinstallation, bei der sie die ursprünglichen Produkte kunstvoll verfremdeten.
Im Anschluss an die mit viel Applaus bedachte Performance bot sich den Besuchern noch die Möglichkeit einen Querschnitt des künstlerischen Schaffens am Gymnasium zu erlangen. Auch hier bot sich eine Vielzahl unterschiedlicher Techniken und Zugänge zu alltäglichen und phantastischen Themen. Stolz führten die Schüler ihre Eltern und Freunde herum und zeigten ihnen ihre Produkte. Dabei entstanden viele Diskussionen über die einzelnen Kunstwerke. Jeder, der die Kunstwerke noch betrachten will, ist hierzu herzlich eingeladen. Die Ausstellung im Mehrzweckraum ist noch bis zum 19. September in der Zeit von 08.00 – 14.00 Uhr zu besuchen.

08. September 2006 Autor:  Martin Dieckmann 0 Kommentare

Zur Desktop Ansicht wechseln