Abiturjahrgang 2020: Grüße an die mit Abstand Besten

Erinnerungen werden wie Fußspuren am Gymnasium Kreuzau bleiben, wenn nun der Abiturjahrgang 2020 unsere Schule verlässt, um neue Wege zu gehen. (Bildquelle: photoeverywhere.co.uk)

Sie mussten mit Mundschutz zu ihren Prüfungen erscheinen, hatten auf Mottowoche und die Radtour am letzten Schultag verzichtet und den Abi-Ball umsonst geplant. Aber jetzt heißt es trotz allem für die Abiturient*innen 2020 vom Gymnasium Kreuzau: Maske ab und ABIns Leben!

Bei einer Feierstunde im Innenhof des Schulhofes konnten einzelne Begleitpersonen zusehen, wie Schulleiter Wolfgang Arnoldt die Abschlusszeugnisse überreichte. Ein feierlicher Moment, der allerdings einen richtigen Abi-Ball nicht ersetzen kann. Um den nötigen Abstand sicherzustellen, beobachteten die Begleitpersonen die Abiturient*innen von Fenstern zum Innenhof her – fast wie Operngäste in ihren Logen.

Das notwendige Hygiene-Konzept machte das Ankommen und den Weg aus dem Schulzentrum zu einem eigenen Programmpunkt – so blieb nicht viel Zeit für Reden oder Grußadressen. Deshalb grüßen Bürgermeister Ingo Eßer, Schulpflegschaftsvorsitzende Jenny Zimmer sowie Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule den Abiturjahrgang 2020 mit selbstgestalteten Videos, Texten und Fotos. Ein Klick auf „Herunterladen“ oder den jeweiligen Namen führt zu den Grüßen:

Bürgermeister Ingo Eßer:

http://www.gymnasium-kreuzau.de/wp-content/uploads/2020/06/wmv-datei-1.wmv

Schulpflegschaftsvorsitzende Jenny Zimmer:

Zur Desktop Ansicht wechseln